1. Home
  2.  › News
Finnwale

© Avaaz

Finnwale werden zu Hundekuchen

Finnwale sind märchenhafte Meeresriesen. Doch in wenigen Tagen könnten über 180 dieser bedrohten Tiere von einem Großunternehmer und seinen Freunden geschlachtet werden: Als Sommerhobby werden Wale mit der Harpunen gejagt, zerstückelt als Hundekuchen serviert.

Tragischerweise haben Walfänger wie Kristjan Loftsson Hunderttausende von ihnen abgeschlachtet und dadurch über 70% der weltweiten Walbestände vernichtet. Doch seit unter dem Washingtoner Artenschutzabkommen und der Internationalen Walfangkommission Verbote eigeführt wurden, haben die Walbestände deutlich zugenommen.

Da das Walfleisch über die Niederlande nach Japan transportiert wird, müssen  die Niederländer davon überzeugen, Loftssons blutige Fracht in Rotterdam abzuweisen. Dadurch würde ein Beispiel für andere Häfen in Europa gesetzt werden. Bislang haben die Niederländer ihn mit diesem Massaker davonkommen lassen. Deutschland und Finnland haben bereits Walfleisch in ihren Häfen beschlagnahmt. Nun steht und fällt alles mit den Niederlanden. Diese genießen einen Ruf als Vorreiter im Umweltschutz und hoffen, dass das blutige Geschäft unbemerkt an der Welt vorbeizieht. Doch mithilfe einer Petition können sie jetzt enttarnt und diesem blutigen Handel ein Ende gesetzt werden.

Unterzeichnen Sie die Petition, damit dieses Geschäft gestoppt wird bevor diesen Sommer die erste Harpune abgeschossen wird!

Quelle: Avaaz / Text: Christina Jung

Anzeige