1. Home
  2.  › News
Tim Schreder auf Sendung

Logo TV-Tipp: Hoffnung auf ein besseres Leben

Die Sondersendung von „logo“ extra“ unter dem Titel „Flucht nach Europa – Hoffnung auf ein besseres Leben“  trifft ZDF-Reporter Tim Schreder auf junge Afrika, die durch ihre Flucht nachhaltig leben wollen. Und zwar glücklich.

Traum vom besserem Leben

„Wir wollen ein besseres Leben. Wir wollen Arbeit und ein Zuhause. Das ist der Traum von jedem Afrikaner. Für uns ist Europa so etwas wie das Paradies!“ So die Worte eines 17-jährigen Flüchtlings in Sizilien, der alleine hierhergekommen ist und nun seine Familie und Freunde vermisst. Er fühlt sich enttäuscht und von Europa alleingelassen. Der Lebenstraum Europa wurde für ihn zum Alptraum.

Tim Schreder berichtet vom afrikanischen Festland aus.

Anzeige

Europa als Paradies auf Erden

Mit der Sehnsucht, in Europa ein neues Leben zu beginnen, befasst sich die Sondersendung „logo extra: Flucht nach Europa – Hoffnung auf ein besseres Leben, die am Freitag, dem 17. Juli 2015, um 19.25 Uhr bei KIKA ausgestrahlt wird. Reporter Tim Schreder besuchte mit dem Videojournalisten Hanno Hummel die spanische Exklave Melilla auf dem afrikanischen Festland, reiste nach Sizilien und Malta. Er lernte unter anderem einen 22-Jährigen kennen, der jeden Abend mit seinen Freunden eine Steilklippe herunterklettert und sich auf eine Fähre nach Europa schmuggeln will.
Doch bisher ohne Erfolg. Europa ist in den Köpfen der Menschen ein Paradies auf Erden. Eine wunderschöne Landschaft, intakte Umwelt mit vielen Arbeitsplätze, ein unerschöpfliches Angebot an Lebensmitteln, die saisonal unabhängig zur Verfügung stehen. Diese Vorstellungen treibt die Afrikaner zur Flucht, weg von Armut und der Perspektivlosigkeit. Doch wartet hier wirklich das Glück?

Achtung Sendetermin:

logo extra: Flucht nach Europa – Hoffnung auf ein besseres Leben

Freitag, den 17. Juli 2015, 19.25 Uhr bei KIKA

Sendungsbegleitende Bilderserien, Videos und Landkarten sowie ein interaktives Modul gibt es hier.

Textquelle. ZDF Presse und Information, Bildquelle: ZDF/Hanno Hummel, Autor: red