1. Home
  2.  › News
Auftakt zur Klimakonferenz
Münchner Klimaherbst

Wie kann ich mich für den Klimaschutz engagieren?

Temperaturrekorde, Extremwetterereignisse, Hitzeinseln – der Klimawandel hat auch in München Einzug gehalten. Der Münchner Klimaherbst geht noch bis zum 29. Oktober der Frage nach, wie sich Städte an den Klimawandel anpassen können, und zeigt Möglichkeiten zum Aktivwerden auf.

Unter dem Motto „Politik. Macht. Klima. – und wir?“ hat der Klimaherbst mit 300 Partnern ein tolles und vielseitiges Programm auf die Beine gestellt. Der Veranstaltungsreihe findet in diesem Jahr bereits zum neunten Mal statt und will Bürgerinnen und Bürger für das Thema Klimawandel und Klimaschutz sensibilisieren. In diesem Jahr geht es natürlich bei vielen Veranstaltungen um die UN-Klimakonferenz, die Ende des Jahres in Paris stattfinden wird und bei der ein neues Klimaschutz-Abkommen unterzeichnet werden soll.

Anzeige

 Neben einer grünen Stadtrundfahrt mit Besichtigung begrünter Häuser, einer Kleidertauschparty und zahlreichen Vorträgen rund um das Thema Klimawandel steht auch ein unverbindlicher Austausch von lokalen Klimaschutzinitiativen und Interessenten auf der Agenda. Am Freitag, den 23.10. können  interessierte Bürgerinnen und Bürger auf dem sogenannten Marktplatz der Möglichkeiten Münchner Initiativen kennenlernen, die sich für Nachhaltigkeit in der Region einsetzen, und erfahren, wie sie sich selbst einbringen können.

Austausch mit Gleichgesinnten

Bei der Veranstaltung werden die Interessensgemeinschaften zunächst vorgestellt, im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Wenn Sie Gleichgesinnte kennenlernen und einen Einblick in die Münchner Nachhaltigkeitsszene erlangen wollen, dann kommen Sie am Freitag, den 23.10. in die Import Export Kantine (Dachauer Str. 114). Los geht’s um 16 Uhr.

Das ganze Programm des Münchner Klimaherbstes finden Sie hier.

Veranstaltungstermin:

Freitag 23.10.2015, 16 Uhr, Import Export Kantine Dachauer, Str. 114, München

Quelle: Netzwerk Klimaherbst e.V.; Bilder: Mona Fuchs; Autor: kle