1. Home
  2.  › News
Ob Bettwäsche, Windeln, Rucksäcke oder Bekleidung: Hier wird auf Bio gesetzt.
Öko-Produktion geehrt

Greenpeace ehrt Öko-Produktion

Bei Ihnen sollte möglichst alles nachhaltig und umweltverträglich sein? Cotonea bietet Stoffware aus ebenjenen Produktionsverhältnissen an. Ob Bettwäsche, Windeln, Rucksäcke oder Bekleidung: Hier wird auf Bio gesetzt. Und das wird nun von Greenpeace „geadelt“.

„Schön, gesund, ökologisch und fair“. Das hat sich Cotonea wie kaum ein anderer auf die Unternehmens-Flagge geschrieben. Und sie beweisen, dass sie es wirklich können. Der Greenpeace-Einkaufsratgeber bescheinigt dem Natur-Textilunternehmen nun zum wiederholten Male, alles an Textilökologie rauszuholen. Das bedeutet, dass hier nur natürliche Ressourcen in der Produktionskette verwendet werden dürfen.
Dazu zählen u.a. natürliche Rohstoffe oder Metall, die bspw. für Knöpfe und Druckknöpfe als Material dienen können. Oder reine Naturfasern, die eine wichtige Rolle der Produktion von Applikationen, Taschen, Futter, Bändern, Etiketten oder Spitze einnehmen. Durch Richtlinien, wie sie der IVN (Internationaler Verband Naturtextil) aufgestellt hat, wird auf diesem Wege gewährleistet, schadstofflose und giftfreie Waren zu produzieren. Besonders auf die Einhaltung der Grenzwerte von Chemikalien wird großen Wert gelegt. Der IVN gibt hierfür eine eigene Positivliste heraus, die nur die Stoffe beinhaltet, die auch wirklich gefahrlos in den Produktionszyklus gelangen dürfen.

Anzeige

Ökologisch zu produzieren ist möglich…

…und genau das schafft Cotonea: Hier wird der Produktionsprozess „grün“ gehalten! Auch wenn das zwangsläufig eine eingeschränkte Produktpalette bedeutet, kann sich das Sortiment sehen lassen: Bademäntel, Babykissen, Schlafsäcke, Hemden… Für jeden Anlass ist etwas dabei. Und die große Kollektion an Babyartikeln dürfte jede (frischgebackene) Mama erfreuen! So kann man seinem Neugeborenen einen gesunden Start ins Leben ermöglichen, ohne auf Komfort zu verzichten. Und mit der restlichen Auswahl darf oder sollte man sich auch ein kleines Stück Natur gönnen.

Mehr zum Thema schadstofffreie Kleidung finden Sie hier.

Quellen: www.cotonea.de/greenpeace, Bild: depositphotos/GoodMoodPhoto, Text: Svenja Oeder