1. Home
  2.  › News
Die Höhlenforschung in der Blautopfhöhle ist auch in Sachen Grundwasserschutz ein spannendes Thema
Veranstaltungstipp

Forschung für Erhalt der Wasserressourcen

Der Grundwasserschutz ist angesichts schwindender Wasserressourcen ein wichtiges Thema. Grundwasser kommt nicht nur für die Ernährung, sondern auch in der Landwirtschaft und bei der Energiegewinnung zum Einsatz. Eine Tagung befasst sich mit der Thematik.

Dass Wasser eine überlebenswichtige Ressource auf unserem Planeten ist, dürfte allgemein bekannt sein. Die weltweit größte Süßwasserressource ist das Grundwasser, das aber gleichzeitig auch für Ökosysteme, die Landwirtschaft oder die Energiegewinnung wichtig ist. In vielen Teilen der Erde führt diese Mehrfachbelastung dazu, dass mehr Grundwasser entnommen als neu gebildet wird.

Anzeige

Öffentlicher Vortrag am 15. April zur Höhlenforschung

Für Professor Nico Goldscheider vom Institut für Angewandte Geowissenschaften des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es eine der großen Herausforderungen unserer Zeit, diese verschiedenen Faktoren unter einen Hut und mit der Erhaltung der Ökosysteme in Einklang zu bringen. Er und weitere Wissenschaftler des KIT aus den Abteilungen Hydrogeologie, Ingenieurgeologie und Geothermie haben die Tagung „Grundwasser – Mensch – Ökosysteme“ organisiert, die sich vom 13.-17. April 2016 mit verschiedenen Aspekten rund um diese Thematik befasst. Probleme kommen dort ebenso zur Sprache wie positive Entwicklungen, Lösungsansätze und Technologien, die zu einer ökologisch verträglicheren Nutzung der Wasserressourcen beitragen könnten.

In einem öffentlichen Vortrag mit dem Titel „Im Reich der Dunkelheit“ berichtet Höhlentaucher Michael Kühn von der Arbeitsgemeinschaft Blautopf am Freitag, 15. April, um 17.45 Uhr von der Forschung in der Blauhöhle, einem der längsten Höhlensysteme Deutschlands, das sich über 13 Kilometer Länge im Gebiet der Schwäbischen Alb erstreckt. Der Fokus von Kühns Vortrag liegt auf neuesten Erkenntnissen und Entdeckungen, die das derzeit 21-köpfige Taucherteam in den Blautopfhöhlen machen konnte.

ecowoman Veranstaltungstipp: Öffentlicher Vortrag „Im Reich der Dunkelheit“ (Referent: Michael Kühn, Arge Blautopf) – am Freitag, 15. April 2016, um 17.45 Uhr im Audimax A, Gebäude 30.95, Straße am Forum 1, KIT-Campus Süd

Quellen: Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Bild: Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Text: Ronja Kieffer