1. Home
  2.  › News
Hier finden auch Veganer Kaffee, Kuchen und Snacks
Veggie-freundliche Ketten

Hier finden auch Veganer Kaffee, Kuchen und Snacks

Der VEBU hat das vegan-vegetarische Angebot der beliebtesten Kaffeeketten in Deutschland untersucht. Das Ergebnis: Es bestehen starke Unterschiede im Angebot. Wir sagen Ihnen, bei welchen Ketten Vegetariern und Veganern einiges geboten wird — und wo nicht.

Ein helles Brötchen und dazu einen schwarzen Kaffee? So ungefähr sieht das Angebot aus, das Veganern bei einigen Kaffeeketten in Deutschland geboten wird. Vegetarier haben es da etwas einfacher, doch auch hier gibt es Fallen, in die sie tappen können, zum Beispiel bei Kuchen, die Gelatine enthalten. Um Verbrauchern eine Übersicht über das Veggie-Angebot bei Deutschlands größten Kaffeeketten zu geben und langfristig die Verfügbarkeit pflanzlicher Alternativen zu erhöhen, hat der Vegetarierbund (VEBU) jetzt das vegan-vegetarische Angebot bei Starbucks, Dunkin’ Donuts und Co. erhoben. Hier zeigen sich teils erhebliche Unterschiede.

Anzeige

Die Schlusslichter: keine Milchalternativen, kaum vegane Snackvarianten

Auf den hintersten Plätzen landeten Dunkin’ Donuts, Tchibo, McCafé und Burger King Café. Abgesehen von McCafé bietet keine dieser Ketten den Kunden eine Milchalternative an, die bei anderen Ketten längst zum Mindeststandard gehört. Auch das Angebot an veganen Snackvarianten ist bei ihnen mangelhaft.

Im Mittelfeld liegen Balzac Coffee, Primo Espresso, Einstein Kaffee und Chicco di Caffè, die zwar vegetarisch beziehungsweise vegan lebenden Menschen schon etwas mehr zu bieten haben, die aber trotzdem ihr Angebot noch deutlich ausbauen könnten. Deutlicher Nachholbedarf besteht vor allem in Sachen Snacks und Milchalternativen.

Anzeige

Die Ranking-Sieger: Klare Kennzeichnung und Kontrolle von Veggie-Optionen

Überzeugen konnten hingegen Starbucks, Caffé Dallucci und Ranking-Sieger Coffee Fellows. Bei ihnen haben Kunden die Wahl zwischen zwei, bei Starbucks sogar zwischen drei Milchalternativen. Der VEBU lobt zudem die transparente Kennzeichnung und strenge Kontrolle von Veggie-Optionen bei den Ranking-Siegern sowie das Mitarbeiterwissen. Während Kunden bei vielen Kaffeeketten Veggie-Optionen erfragen oder Vorwissen mitbringen müssen, um diese zu finden, kann beispielsweise Coffee Fellows diesen mit seinem unternehmenseigenen Label für vegane und vegetarische Speisen und Getränke ein Vorbild sein.

Quelle: VEBU; Bilder: Depositphotos/AndreyBezuglov; Autor: kle