1. Home
  2.  › News
Nachwachsende Rohstoffe Holz Haus

©tfoxfoto/iStock

Wettbewerb für Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

Peter Bleser hat den Wettbewerb HolzbauPlus – Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen ausgelobt. Wer ein nachhaltiges Holzhaus baut, kann teilnehmen.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Peter Bleser hat im Rahmen der Tagung „Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen“ den Bundeswettbewerb „HolzbauPlus – Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen“ ausgelobt. Bleser erklärt: „Nachwachsende Rohstoffe steigern die Energie- und Ressourceneffizienz in der Bauwirtschaft. Mit ihren hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften leisten sie einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz. Nachwachsende Baurohstoffe sind Teil einer biobasierten Kreislaufwirtschaft und stärken die einheimische Land- und Forstwirtschaft.“ Der Wettbewerb stellt spezielle Anforderungen an die Bauprojekte. Wenn neu gebaut wird, sollten wichtige Gebäudeteile aus Holz sein. Falls saniert wird, sind aber auch Massivbauten zulässig. Außerdem müssen bei allen teilnehmenden Gebäuden in großem Umfang nachwachsende Ressourcen für den Bau verwendet werden, so zum Beispiel Dämmstoffe oder biobasierte Baustoffe. Es werden besondere Projekte prämiert in den Kategorien Wohnungsbau, öffentliches Bauen und gewerbliches Bauen. In allen drei Kategorien gibt es nochmal Auszeichnungen für Neubau und Sanierung. Das Preisgeld für die Bauherren beträgt 45.000 Euro, eine unabhängige Jury entscheidet über den Gewinner.

Quelle: BMEL
Text: Kristina Reiß

Anzeige