1. Home
  2.  › News
Irisches_Rindfleisch_Verkostung

"Saftiges zartes Rindfleisch von Tieren, die fast ganzjährig auf der Weide stehen". Christoph Rüffer lauscht den Ausführungen von Liam MacHale, Geschäftsführer Bord Bia Deutschland.

Der Renner: irisches Rindfleisch

Man muss es sehen, riechen, zubereiten und dann genießen: irisches Rindfleisch steht in Deutschland hoch im Kurs. Die Exportzahlen von 15.000 Tonnen im Jahr 2011 sprechen da für sich. Auch bei Sterneköchen ist das Irische Rindfleisch beliebt.

Irisches_Rindfleisch_Verkostung

2-Sternekoch Christoph Rüffer aus dem Gourmettempel Haerlin (links) assistiert Clemens Faber vom Kleinen Gesellschaftshaus in Rellingen, der die Verkostung professionell vorbereitet hatte.

"2012 sind die Umsätze beim Fleischexport um weitere zwanzig Prozent auf 90 Mio Euro gestiegen", verrät Liam MacHale, Deutschland-Geschäftsführer von Bord Bia Irish Food Board, der halbstaatlichen Handelsagentur für irische Agrarprodukte.

Bei einer exklusiven Irish Beef Verkostung in München und in Hamburg präsentierte er das Premiumfleisch sowie das Zertifizierungs- und regierungsseitig gestützte Nachhaltigkeitsprogramm Origin Green. Stargäste waren die Sterneköche Claudio Urru (1 Stern, zur Zeit Gastkoch Burg Schwarzenstein) und Christoph Rüffer (2 Sterne, Restaurant Haerlin im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg). Beide sind Mitglieder im internationalen Chefs´ Irish Beef Club (CIBC), der zur Zeit über 70 Starköche aus Frankreich, Belgien, Niederlande, Deutschland und Schweiz vereint.

Sie alle verbindet die Liebe zu irischem Rindfleisch. Christoph Rüffer berichtete von seinem aktuellen Amuse-Bouche im Restaurant Haerlin: Tartar vom irischen Rind mit Senfeis. Das Rezept zu einem schmackhaften Beef-Sandwich finden Sie hier:

Doch nicht nur im Geschmack kann das irische Fleisch punkten. Zudem ist Irland Vorreiter in Bezug auf einen geringen Carbon Foot Print bei der Erzeugung von Rindfleisch in Europa. Unter allen EU-Ländern hinterlassen die Iren bei der Produktion ihres Rindfleisches den fünft-niedrigsten Fußabdruck.

Anzeige

Quelle: Irish Beef / Text: Christina Jung