1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

©iStock

Jack Wolfskin veröffentlicht Lieferanten Sozialbericht

Das Idsteiner Unternehmen Jack Wolfskin hat erneut einen Lieferanten Sozialbericht veröffentlicht und zeigt damit Transparenz und Mut zur Veränderung.

Der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin hat seinen dritten Lieferanten Sozialbericht veröffentlich. In dem Bericht erteilt das Unternehmen Auskunft über die Einhaltung von Sozialstandards bei seinen Zulieferern im Jahr 2012. Der Schwerpunkt des Berichts liegt auf den Themen existenzsichernde Löhne, Brandschutz, Umweltschutz und Gebäudesicherheit. Christian Brandt, COO bei Jack Wolfskin sagt dazu: „In unserem Lieferanten Sozialbericht machen wir deutlich, dass wir unsere Zulieferer über viele Jahre hinweg entwickeln und einen hohen Standard erreichen wollen. Wir scheuen aber – wie im letzten Jahr – auch nicht vor einer Trennung zurück, wenn die Bemühungen von Jack Wolfskin, Auditoren und Fair Wear Foundation nicht zu einer Verbesserung für die Menschen führen“.

Anzeige

Bewertungen der Lieferanten und Fair Wear Foundation

Im Jahr 2012 erhielten ungefähr 45 Prozent der Lieferanten gute oder sehr gute Bewertungen, ein Drittel befindet sich im Mittelfeld und 23 Prozent schnitten eher schlecht ab. 2013 hat Jack Wolfskin bereits daran gearbeitet dieses Ergebnis zu verbessern und Veränderungen zu bewirken. Jack Wolfskin arbeitet eng mit der Fair Wear Foundation zusammen, einer unabhängigen non-profit Organisation, die gemeinsam mit Unternehmen versucht, die Arbeitsbedingungen für Arbeiter in der Textil- und Bekleidungsindustrie zu verbessern.

Quelle: Jack Wolfskin
Text: Kristina Reiß