1. Home
  2.  › News
Die Jugend gestaltet die Umwelt von morgen. Daher soll sie nun den Umgang mit Natur und Konsum kennenlernen.
Aktion von DJH und RNE

Jugendliche nachhaltig bilden

Kinder und Jugendliche sind die Stützpfeiler unserer Kultur, die das Gesellschaftsbild von morgen prägen. Daher ist es sinnvoll, diese Generation wortwörtlich nachhaltig zu bilden. Die Jugendherbergen und der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) haben sich deshalb zu einer gewinnbringenden Kooperation zusammengeschlossen.

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das alle angeht. Rund 80% der Deutschen sind der Meinung, dass man auch beim Einkaufen den Gedanken der Nachhaltigkeit walten lassen sollte. Doch nur 2/3 setzen das auch in die Tat um! Aus diesem Grund sind Jugendliche der ideale Anhaltspunkt, um die meist gewohnheitsmäßigen Grundmuster zu durchbrechen: „„Junge Menschen entdecken mit ihrem ersten Geld Konsum- und Reisetrends. Daher sind sie wichtige Trendsetter für die Wirtschaft.“, so Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Anzeige

Nachhaltigkeit von Grund auf 

Damit das Ganze aber nicht zu theoretisch und langweilig wird, hat man sich hingesetzt und ein kreatives Konzept entwickelt. Zu Beginn der Kampagne soll es Postkarten mit einem Selbst-Check geben, der dem Jugendlichen aufzeigen will, wie „nachhaltig man selber unterwegs ist“. Unterstützt wird das durch Plakatwerbung. Im späteren Verlauf, es soll im Herbst damit losgehen, sorgt ein Aktionsspiel für Schulklassen. Es wird in das bereits bestehende Bildungsangebot der Jugendherbergen integriert. So können Sie sicher sein, dass die nächste Klassenfahrt Ihres Kindes auch bildungstechnisch ein Erfolg werden wird. Und das sogar noch nachhaltig!

Der Sinn der Aktion ist es, die Jugendlichen in ihrem umweltbewussten und sozialen Handeln zu bestärken. Grundlage des Ganzen ist „Der nachhaltige Warenkorb“, der Einkaufsführer des RNE. Mit diesem werden VerbraucherInnen mit praxisnahen Tipps zum nachhaltigen Konsum informiert. Darunter fallen Themen wie Essen und Trinken, Mode und Textilien, Strom und Energie uvm.

Vorgestellt wird das Konzept im Rahmen der Jahreskonferenz des RNE am 31. Mai sowie bei der Woche der Umwelt am 6. und 7. Juni im Schlosspark Bellevue.

Quellen: Rat für Nachhaltige Entwicklung, Bild:depositphotos/ mandybegodtohear, Text: Svenja Oeder