1. Home
  2.  › News
Kühlschrank Schubladen
Deutsche pflegen Wegwerfkultur

82 Kilogramm Lebensmittel wandern pro Kopf in den Müll

Wegwerfen ist einfach, doch eine unverantwortliche Verschwendung. Nachhaltigkeit beim Konsum bedeutet auch Lebensmittel nicht willkürlich zu entsorgen. Mit den richtigen Lagerungstricks bleiben Gemüse, Fleisch & Co. auch im Sommer länger haltbar.

82 Kilogramm Lebensmittel wandern pro Kopf in den Müll

Kein Sinn für Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln. In Deutschland herrscht nach wie vor eine Wegwerfkultur. Doch nicht nur gebrauchte Gegenstände landen im Müll, auch Lebensmittel werden in großen Mengen entsorgt. Laut einer Studie der Universität Stuttgart wirft jeder Deutsche im Jahr 82 Kilogramm in den Abfall. Das entspricht der Menge von zwei bis zum Rand gefüllte Einkaufswagen. Dies stellt nicht nur eine enorme Umweltbelastung dar, sondern entspricht nicht dem Prinzip von nachhaltig leben. Die Studie hat weiterhin errechnet, dass diese unnötige Abfallproduktion jeden Bürger jährlich im Durchschnitt 230 Euro kostet. Um diesen Müll zu vermeiden, kann ein vernünftiges Kühlschrank-Management helfen, worauf Claudia Oberascher von der Initiative Hausgeräte+ hinweist.

Richtiges Lagern bewahrt vor Lebensmittelverschwendung.

Anzeige

Tipps für richtiges Lagern

Im obersten Fach und in den Türfächern der Kühlschränke herrschen die wärmsten Temperaturen. Deshalb sollten dort Marmelade, geöffnete Dressings, Soßen, Butter, Backwaren und Getränke gelagert werden. In der mittleren Ebene herrschen ideale Bedingungen für Milchprodukte und selbst zubereitete Speisen. Ebenso halten hier Eier und Frischmilch am längsten.
Am kühlsten ist es auf der Glasplatte im unteren Bereich des Kühlschranks und somit eine ideale Lagerfläche für leicht verderbliche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst und Fisch. Obst, Kräuter und Gemüse sollte in den Boxen darunter aufbewahrt werden.

Plan für richtiges Lagern

So geht Lagern richtig.

Textquellen: becker döring communication, Initiative HAUSGERÄTE+, Bildquelle: Hausgeräte+, Hausgeräte+/Miele, Hausgeräte+/Liebherr, Autor: red