1. Home
  2.  › News
Beim Milchpreis schauen Verbraucher in Deutschland besonders genau hin
TV-Tipp

TV Tipp: Wie gut ist unsere Milch?

Markenmilch und Milch vom Discounter kommen häufig aus derselben Molkerei. Was bedeutet das für die Qualität? Ist teure Milch automatisch besser oder kann die No-Name-Milch mithalten? Diese Fragen beantwortet ein großer Test im Fernsehen.

Beim Milchpreis schauen Verbraucher in Deutschland besonders genau hin. An kaum einem Produkt wird so sehr gespart wie an Milch und Milchprodukten. Aber warum ist frische Markenmilch fast doppelt so teuer wie Milch aus dem Discounter, obwohl der Packungsinhalt häufig vom gleichen Produzenten stammt? In welchen Packungen ist tatsächlich identische Milch enthalten?

Nach Trinkwasser-, Bier- und Wurst-Tests vergleicht Sternekoch Nelson Müller jetzt Milchprodukte und untersucht die Folgen des Preisdrucks bei Milchprodukten. Was schon lange bekannt ist: bei Früchte-Joghurt wird besonders eingespart, der Preis-Unterschied bei verschiedenen Produkten beträgt bis zu 100 Prozent. Beim Discounter wird beispielsweise der Erdbeer-Joghurt seinem Namen kaum noch gerecht: wenn 100 Gramm Joghurt nur noch 0,6 Gramm Fruchtstücke enthalten, darf er sich dann überhaupt „Erdbeer-Joghurt“ nennen?

Anzeige

Konsequenzen für die Erzeuger

Mehr Milch zu immer günstigeren Preisen: in den letzten Jahren mussten sich viele, vor allem aber kleinere Betriebe angesichts des Preisdrucks geschlagen geben. Nelson Müller präsentiert jedoch auch eine zukunftsträchtige Kooperative vor, die Qualitäts-Milch zu vertretbaren Preisen herstellt.

Die Sendung „Wie gut ist unsere Milch“ wird am Dienstag, den 6. Oktober 2015 um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Quelle: ZDF; Bild: ZDF, Willi Weber; Autor: kle