1. Home
  2.  › News
München marschiert und alle dürfen mitmachen. © Günther Strauß

© Günther Strauß

Münchener Marsch gegen Monsanto & Co

Am 11. Oktober 2014 findet in München der 4. Marsch gegen Monsanto & Co. statt. Action-freedom.de lädt zum Mitmachen ein unter dem Motto „Lieber lokal handeln, als global misshandeln“. Schwerpunkt der Aktion ist diesmal „Lokales“.

Der letzte Marsch am 24. Mai 2014 war bereits ein voller Erfolg. Gut 2.000 Teilnehmer/innen beteiligten sich am Protestmarsch. Auch diesmal wird es neben dem Marsch Infostände geben, Musik und Vorträge diverser Redner. Es soll aufgezeigt werden, welche ersten Schritte eingeleitet werden könnten, um dem Konsumwahn zu entgehen. Alternativen sind bereits vorhanden. So kann statt ausbeuten, wegwerfen und neu kaufen, getauscht, geteilt werden. Nahrung erhält eine neue Wertigkeit, wenn sie selbst angebaut wird. Verbraucher/innen sollen für diese Themen sensibilisiert und ein Bewusstsein gegen den Konsumwahn geschaffen werden. Blinde Wachstumswut führt zur Ausbeutung. Seit 2013 versammeln sich weltweit Aktivisten, um gegen Monsanto und Konsorten zu protestieren. In mindestens 450 Städten finden die Aktionen statt und am 11. Oktober wird Runde vier eingeläutet.

Beginn der Veranstaltung ist 12.00 Uhr, das voraussichtliche Ende ist für 18.00 Uhr geplant. Veranstaltungsort ist der Rindermarkt, Veranstalter ist www.action-freedom.de.

Quelle: actioner.de
Text: red

Anzeige