1. Home
  2.  › News
Insektensommer
Aktion «Insektensommer»

Bundesweite Mitmachaktion Insektensommer

Insekten zählen und zum Artenschutz beitragen, dass kann in diesem Sommer jeder. Im Rahmen des neuen Citizen Science-Projekt „Insektensommer“ ruft der Naturschutzbund Deutschland alle Naturfreunde auf, Daten über zur Artenvielfalt und Häufigkeit der Insekten zu sammeln.

Insekten sind unverzichtbar für unser Ökosystem und tragen zur Vermehrung von Pflanzen sowie zur Fruchtbarkeit des Bodens bei. Studien belegen, dass der Insektenbestand in Deutschland kontinuierlich zurückgeht. Intensive Landwirtschaft, der Einsatz von Pestiziden, die Ausräumung der Landschaft sowie der Klimawandel zählen zu den möglichen Hauptverursachern.

Anzeige

Um dem Insektenschwund entgegenzutreten, hat der NABU unter dem Motto „Zählen, was zählt“ das Citizen Science-Projekt „Insektensommer“ ins Leben gerufen und lädt bundesweit alle Naturfreunde dazu ein, Insekten zu zählen. In der Zeit vom 1. bis zum 10. Juni sowie vom 3. bis zum 12. August werden eine Stunde lang alle Sechsbeiner beobachtet und erfasst. Egal ob Garten, Balkon, Park, Wald, Wiese, Wald, Feld, Teich, Bach oder Fluss, gezählt werden darf überall. Ziel des Insektensommers ist es, auf die enorme Bedeutung der Insekten aufmerksam zu machen und für den Schutz dieser Tiergruppe zu sensibilisieren“, sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. Obwohl nach Schätzungen circa 33.000 Insektenarten in Deutschland leben, liegen darüber kaum Daten vor. Daher sei es für einen nachhaltigen Artenschutz wichtig, so viele Daten wie möglich zu sammeln.

Informieren, anmelden und mitmachen unter: www.insektensommer.de

Naturschutzbund Deutschland, Bild: Depositphotos/Serg64, Text: Tine Esser