1. Home
  2.  › News
Nachhaltigkeit beim fliegen

Nachhaltigkeit beim Fliegen

Besonder Auszeichnung hat die Fluglinie South African Airways erreicht, mit Stage 2, der höchsten Stufe des Umweltmanagements wurden sie ausgezeichnet. Somit sind sie erst die erst die zweite Airline die für ihre vorbildliche Nachhaltigkeit mit diesem Level ausgezeichnet wurde.

Die IATA führt mit Environment Assessment Programme (IEnvA) ein striktes Prüfungsprogramm durch, das international anerkannte Umweltmanagementnormen zugrunde legt. Ziel dieses Prüfungsprogramms der IATA ist es, einheitliche Richtlinien für die Nachhaltigkeit von Fluggesellschaften festzulegen, damit alle relevanten Bereiche mit entsprechenden Normen versehen werden können. Unter anderem zählen hierzu Faktoren wie die Einflüsse des Flugbetriebs einer Airline auf Luftqualität, Schadstoffausstoß, Lärmbelastung, Kerosinverbrauch und die Effizienz des Flugbetriebs. Berücksichtigt werden zudem Recycling-Maßnahmen, Energieeffizienz, ein nachhaltiges Beschaffungsmanagement, der Einsatz von Bio-Treibstoffen und viele weitere Unternehmensprogramme.

Anzeige

Nachhaltigkeit beim Fliegen

Der höchste Level, nämlich Stage 2, erhielt die South African Airways von der IATA, weil sie bereits sechs Monate vor Ablauf einer Frist von insgesamt zwei Jahren nach Stufe 1 die Maßnahmen konsequent umgesetzt hat.
„Die erfolgreiche Teilnahme an dem Programm belegt, dass wir mit unserer dualen Strategie auf dem richtigen Kurs sind“, so Nico Bezuidenhout, der derzeit amtierende Hauptgeschäftsführer von SAA.
Die SAA setzt langfristig auf Nachhaltigkeit. Neben dem Einsatz von Bio-Treibstoffen führt die Airline ein kerosinsparendes Landeanflug-Navigationssystem ein. Die Teilnahme am IATA Umweltprogramm ist Teil eines langfristig angelegten Richtungswechsels der Airline.

Textquelle: South African Airways Bildquelle: ©Aero Icarus/Flickr CC BY-SA 2.0, Autor: red