1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

©iStock

Naturgefahrenreport 2013 fasst Schäden zusammen

Im Jahr 2013 sind wieder viele Schäden durch Naturgewalten entstanden. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft zieht eine Bilanz.

Der Naturgefahrenreport 2013 fasst die Ereignisse und Schäden des Hochwassers in diesem Jahr in Statistiken und Grafiken zusammen. Das Hochwasser im Juni und die Hagelstürme in den darauf folgenden zwei Monaten verursachten Schäden in Höhe von vermutlich 4,5 Milliarden Euro. Die Versicherer zahlten bisher 1,8 Milliarden Euro für das Hochwasser und 2,7 Milliarden Euro für die Hagelstürme. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sagt: „Solche extremen Naturkatastrophen können in Deutschland künftig häufiger auftreten. Auch dann sind wir in der Lage, die finanziellen Folgen für unsere Kunden zu tragen“. Wenn etwas passiert sind die Versicherer meist schnell zur Stelle und so waren in nur wenigen Wochen die diesjährigen Schäden reguliert. Erdland erklärt weiter: „Um Schäden durch Hochwasser in immer kürzeren Abständen einzugrenzen, müssen wir gemeinsam handeln.“ Hier sind die Länder, Städte und Gemeinden als auch die Bauplaner, Architekten und jeder Bürger selbst gefordert. In kritischen Gebieten sollte so kein Bauland mehr entstehe, Straßen sollen intelligent gebaut werden, sodass Wassermassen abgeleitet werden können und im Notfall müssen alle zusammenhalten.

Quelle: GDV
Text: Kristina Reiß

Anzeige