1. Home
  2.  › News
Markttag - Neue Eigenmarke bei Discounter
Mehr Transparenz

Neue Eigenmarke bei Discounter

Immer mehr Verbraucher achten beim Einkauf von Lebensmitteln auf die Herkunft der Produkte. Dieser Discounter ist der erste, der mit seiner neuen Eigenmarke Obst und Gemüse mit nachvollziehbarer Erzeugerherkunft bietet. 

Woher stammt das Obst und Gemüse, das in unserem Einkaufskorb und schließlich auf unserem Teller landet? Immer mehr Verbraucher schauen beim Einkauf von Lebensmitteln genauer hin, wo die Produkte eigentlich herkommen. Als erster Discounter hat Netto jetzt eine Eigenmarke eingeführt, die den Kunden maximale Transparenz durch den eindeutigen Herkunftsnachweis bietet. 

Anzeige

Lebensmittel scannen und Herkunft erfahren

Unter die neue Eigenmarke fallen mehr als 40 Artikel aus dem Obst- und Gemüsebereich, die sich allesamt durch ihre transparente Erzeugerherkunft auszeichnen und mit einem inpiduellen QR-Code versehen sind. Verbraucher können direkt in den Filialen oder zuhause ihre Obst- und Gemüseartikel mit dem Smartphone scannen und die Herkunft der Lebensmittel bis zum Erzeuger beziehungsweise Abpacker zurückverfolgen. Ermöglicht wird dies durch die Plattform des Netto Service-Partners mynetfair.  

Laut Stefanie Adler von der Unternehmenskommunikation bei Netto ist die neue Eigenmarke ein weiterer Meilenstein in der vorwiegend regionalen Sortimentsausrichtung im Obst- und Gemüsebereich. Die neuen „Markttag“-Produkte mit dem gelb-roten Logo sind ab sofort deutschlandweit in allen 4.170 Filialen des Discounters zu finden. Als Dachmarke bündelt „Markttag“ die beliebten Artikel der Netto-Eigenmarken „Erntefrisch“ und „PremiumN“, die Eigenmarken „BioBio“ und „Ein Herz für Erzeuger“ wird man jedoch auch weiterhin in den Regalen finden. 

Quelle: Netto Marken-Discount; Bilder: Netto Marken-Discount; Autor: kle