1. Home
  2.  › News
Italien und Deutschland arbeiten zusammen für die Umwelt. © RomoloTavani/iStock/Thinkstock

© RomoloTavani/iStock/Thinkstock

Italien & Deutschland für Ökolandbau & EU-Agrarpolitik

Beim Treffen des deutschen Ministers Christian Schmidt und des italienischen Ministers Maurizio Martina standen Themen wie Ökolandbau und die EU-Agrarpolitik im Vordergrund.

Der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat am 3. Juni 2014 Maurizio Martina, den italienischen Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten empfangen. In Berlin unterhielten sich die beiden Politiker über die EU-Agrarpolitik und die gemeinsame, also bilaterale Arbeit von Italien und Deutschland. Wichtige Themen bei dem Gespräch waren beispielsweise zum einen Gentechnik und zum anderen die EU-Regelungen des Ökolandbaus. Schmidt sagte nach dem Treffen: „Das Gespräch mit Agrarminister Martina war ein guter und anregender Meinungsaustausch. Italien steht durch die anstehende Wahl der EU-Kommission im Laufe seiner Präsidentschaft vor spannenden Herausforderungen in der Landwirtschaft. Ich möchte hier nur den Abschluss der GAP-Reform und die Regelungen für den Milchmarkt nennen.“ Schmidt erläuterte weiter, dass die EU bei der Reform der gemeinsamen Agrarpolitik als auch bei der Entwicklung des Ökolandbaus erreichen möchte, dass neue Regelungen im Interesse der Landwirte und der Verbraucher sind und dass diese ohne zu viel Bürokratie entwickelt und umgesetzt werden können.

Quelle: BMEL
Text: Kristina Reiß

Anzeige