1. Home
  2.  › News
Garmisch-Partenkirchen zählt zu den beliebtesten Reisezielen für Naturliebhaber und Outdoor-Fans
ecowoman Reisetipp

Spannendes Alpen-Wochenende für Outdoor-Fans

Testen, Erleben, Genießen – unter diesem Motto startet am 5. bis zum 7. August 2016 das AlpenTestival in Garmisch-Partenkirchen. Am Fuß von Deutschlands höchstem Berg kommen Naturliebhaber und Outdoor-Fans bei sportlicher Vielfalt unter freiem Himmel voll auf ihre Kosten.

Von Klettern über Wandern, Radeln oder Yoga – in dem abwechslungsreichen Programm des AlpenTestival 2016 ist garantiert für jeden etwas dabei. Über 25 von Experten geführte Touren in den teils sportlichen, teils auch einfach naturnahen Aktivitäten warten auf Sie. Im Vordergrund stehen vor allem Ihre Familie und Gesundheit. Auch das passende Equipment kann vor Ort geliehen werden, zahlreiche renommierte Hersteller bieten ihre neueste Ausrüstung zum Testen an. Die Touren starten im Olympia Skistadion unterhalb der Skisprungschanze. Dort können im GaPa Abenteuerland eine Vielzahl an Outdoor- und Kinderangeboten genutzt werden, aber auch das Rahmenprogramm mit Aktionen wie Flying Fox, Boulderwürfel und Yoga verspricht jede Menge Spaß. Am Abend verspricht das SALEWA-Zeltdorf Lagerfeuerromantik pur!

Anzeige

Entdecken Sie Ihre wahre Natur

Garmisch-Partenkirchen zählt zu den beliebtesten Reisezielen für Naturliebhaber und Outdoor-Fans in Deutschland – das ganze Jahr über. Nicht ohne Grund! Zwischen traumhaften Bergpanoramen wird im bayerischen Alpenort Urlaub auf höchstem Niveau angeboten. Hier am Fuße der Zugspitze präsentiert sich die Natur in ihrer vollen Schönheit – majestätisch, grandios, gewaltig! Wer sich selbst ein Bild machen möchte, der kann vom 5. bis 7. August 2016 das AlpenTestival in Garmisch-Partenkirchen besuchen. Der Basispass ist als Tagespass für 20 Euro oder als Wochenendpass (49 Euro, drei Tage) erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter www.alpen-testival.de.

Yoga in der freien Natur beim Alpentestival

Quellen: GaPa Tourismus, Bild: GaPa Tourismus, Text:  Isabel Binzer