1. Home
  2.  › News
Das Vermögen der Deutschen ist massiv ungleich verteilt © shutter_m/ iStock/ Thinkstock

© shutter_m/ iStock/ Thinkstock

Oxfam: 5 Menschen haben 40 Prozent des Vermögens der BRD

Aktuelle Berechnungen der Entwicklungsorganisation Oxfam ergaben, dass es auch in Deutschland eine massiv ungleiche Verteilung des Gesamtvermögens gibt.

Seit längerem ist bekannt, dass 85 reichsten Menschen der Welt genauso viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung, rund 3,5 Milliarden Menschen, besitzen. Doch auch in Deutschland ist die Schere zwischen Arm und Reich weit geöffnet: Die Entwicklungsorganisation Oxfam fand in ihren aktuellen Berechungen raus, dass allein die fünf reichsten Deutschen mit über 101 Milliarden Euro über genauso viel Vermögen verfügen wie 40 Prozent der unteren Bevölkerung, also rund 32 Millionen Deutsche. Rechnet man in Analogie zur internationalen Lage, dann wird deutlich, dass auch in Deutschland alle 85 Milliardäre insgesamt genauso viel Geld haben wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung, und das Vermögen des reichsten Prozents wiegt das der unteren 80 Prozent auf. Diese außergewöhnliche Ungleichheit bedroht die wirtschaftlich Entwicklung, den sozialen Zusammenhalt und damit letztlich auch den weltweiten Kampf gegen Armut. Die aktuellen Zahlen verdeutlichen, dass gerade auch in reichen Ländern energischer gekämpft werden muss, als bisher gedacht. Die Organisation Oxfam fordert daher eine stärkere Besteuerung extremen Reichtums und eine Verpflichtung der Bundesregierung zur weltweiten Bekämpfung sozialer Ungleichheit.

Quelle: Oxfam / Text: Christina Jung

Anzeige