1. Home
  2.  › News
Mit der
Veranstaltungstipp

Dieses Schiff sammelt Plastik im Meer

Eine tolle Idee gegen die enorme Verschmutzung der Meere wird jetzt Wirklichkeit. Ende September wird das erste Müllsammelschiff der Welt getauft. Das Spezialschiff kann mehrmals täglich zwei bis drei Tonnen Plastik im Meer aufsammeln!

Nach nur drei Jahren ist eine Vision Wirklichkeit geworden. Die Idee, mit Müllsammelschiffen gegen die Verschmutzung der Meere vorzugehen, stammt von Günther Bonin, dem Gründer der Münchner Umweltorganisation One Earth - One Ocean e.V. Jetzt ist das erste Schiff bereit für seine Mission: Die Seekuh wird am 25. September in Kiel getauft.

Anzeige

Besondere Technik befreit die Meere vom Plastik

2017 geht es dann hinaus in die Welt. Der weltweit einmalige Spezialkatamaran wird zunächst für einige Monate in Hong Kong eingesetzt, bevor er im Sommer in die deutsche Ostsee zurückkehrt. Zwei bis drei Tonnen Müll kann die Seekuh sammeln – und das mehrmals täglich. Das gelingt mithilfe einer Netzkonstruktion, die zwischen den Rümpfen ins Wasser abgesenkt wird und den Plastikmüll bis in eine Tiefe von zwei Metern herausfischt. Das Fahren in Schrittgeschwindigkeit verhindert, dass sich Lebewesen in den Netzen verfangen.

Die Seekuh ist das erste einer ganzen Flotte von Müllsammelschiffen, die in den kommenden Jahren entstehen und das massive Plastikproblem auf den Weltmeeren bekämpfen soll. Denn bereits heute schwimmen mehr als 140 Millionen Tonnen Plastik in den Ozeanen; mindestens 8 Millionen Tonnen kommen jedes Jahr neu dazu. Beim „Fest am Meer“, das am 24. und 25. September im Rahmen des 35. Deutschen Seeschifffahrtstages in Kiel stattfindet, erhält das außergewöhnliche Schiff seine Taufe und kann erstmals besichtigt werden. Weitere Informationen zum Verein und dessen Projekt.

Quellen: One Earth - One Ocean e.V., Bild: One Earth - One Ocean e.V., Autorenname: Text:  Ronja Kieffer