1. Home
  2.  › News
Pop-up-Park macht Ludwigshafen grün
Mehr Grün in Städten

Pop-up-Park macht Ludwigshafen grün

Ende August verwandelte ein Pop-up-Park den Berliner Platz für einen Tag in eine grüne Stadtoase. Der mobile Park ist Teil der Roadshow „Grün in die Stadt“, welche über die Vorteile von mehr öffentlichen grünen Arealen in Städten informiert.  

Im Pop-up-Park konnte man sich bei Vertretern von Politik und Verbänden unter anderem über das Thema Stadtgrün informieren. Die Aktion bot den Bürgerinnen und Bürgern eine Vorschau, wie die Stadt Ludwigshafen in Zukunft von mehr Grünflächen profitieren soll. Mathias Moser, Vizepräsident des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Rheinland-Pfalz und Saarland e. V. betonte: „Die grüne Stadt ist das Modell der Zukunft. Immer mehr Menschen werden in Städten leben.“ Wie wichtig mehr Grün in den Städten ist, erklärte Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse: „Natur in der Stadt kann die Luftqualität und das Klima verbessern, mildert Hitzewellen, Lärm und die Folgen des immer häufiger auftretenden Starkregens.“

Anzeige

Einsatz für mehr städtisches Grün

„Grün in die Stadt“ ist eine Initiative des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.. Sie setzt sich unter anderem dafür ein, dass zukünftig jeder Bürger innerhalb von 300 Metern zu einer Grünfläche wohnt und die Etats für Bau und Instandhaltung öffentlicher Grünflächen steigen. Zudem soll es für Großstädte eigene Klimaschutzkonzepte geben, in welche sich die Bürgerinnen und Bürger einbringen können.

Die Veranstaltungsreihe wurde 2017 vom DOSB und der BVLEG unterstützt.

Quelle: Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., Bild: Grün in die Stadt/BGL, Text: red