1. Home
  2.  › News
Plastik_product

© Green Warehouse Ltd.

uBin als Best Recycled Product 2013 ausgezeichnet

Der uBin Abfall-Sammelbehälter, entwickelt und hergestellt von Green Warehouse Ltd., gewann den ersten Preis im Wettbewerb Best Recycled Product 2013.

uBin_Sammelbehaelter

Der uBin-Sammelbehälter besteht aus recyceltem Kunststoff © Green Warehouse Ltd.

„Mit unseren formschönen Sammelbehältern wollen wir die verantwortungsvolle Wiederverwertung von Abfällen in Büros, Schulen, Universitäten, Krankenhäusern und anderen typischen Arbeitsumgebungen fördern. Dazu kommt noch die Tatsache, dass wir als Rohstoff für den uBin Kunststoffabfälle verwenden, die aus gebrauchten Wasserflaschen, Joghurt oder Kaffeebechern usw. gewonnen werden und die alle aus Großbritannien stammen“, so Will Hayes, Ingenieur für Produktionstechnik und geschäftsführender Gesellschafter von Green Warehouse. Schon kurz nach der Einführung erweist sich seine Idee als erfolgreiches Produkt im Markt.

Géraud Delorme erläutert die Idee, die hinter dem Wettbewerb „Best Recycled Product“ steht: „Weiterentwicklungen bei Kunststoffverpackungen, verbesserte Sammelsysteme, Fortschritte in der Sortiertechnik, erweiterte Möglichkeiten bei der Wiederverarbeitung und eine größere Breite möglicher Anwendungen bedeuten, dass heute immer weniger Kunststoffe auf Deponien gelagert werden müssen. Darum wollen wir sicherstellen, dass die Verbraucher ebenso wie die Industrie diese positiven Entwicklungen erkennen und diese Wertstoffe verstärkt sortieren und sammeln, um sie einem Recycling zuzuführen. Wir wollen Produkte bekannt machen, die aus solchen Kunststoff-Rezyklaten hergestellt sind, die Vielfalt solcher Produkte zeigen und dadurch die Nachfrage danach stärken. Zudem wollen wir weiteren Unternehmen Appetit auf die Entwicklung und Herstellung von Produkten aus rezyklierten Kunststoffen machen –also die Kreislaufwirtschaft zu stärken. Letztendlich gibt dieser Wettbewerb der Branche auch die Möglichkeit, ihr Engagement im Bereich der Corporate SocialResponsibility herauszustellen und dem Verbraucher ein besseres Verständnis für die Aktivitäten der Industrie in Sachen Nachhaltigkeit zu geben.“

Quelle: Green Warehouse Ltd. / Text: Christina Jung

Anzeige