1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

©Marccophoto/istock

Verantwortungsbewusst: Europäisches Eiweiß in Sojafutter

Die REWE Group spricht sich für mehr europäisches Eiweiß in Sojafuttermittel in der Tierindustrie aus.

Der Verband der brasilianischen Ölsaatenhändler Abiove wird nicht mehr weiter Soja aus neu gerodeten Gebieten des Amazonas boykottieren. Dadurch gelangen wohl auch mehr Produkte nach Deutschland, für die der Amazonas Regenwald gerodet und somit der Lebensraum zahlreicher Pflanzen und Tiere zerstört und der Klimawandel weiter vorangetrieben wird. Die REWE Group fördert seit langem nachhaltigen Sojagebrauch durch die Zugabe von europäischen Eiweißquellen. Im September 2013 veröffentlichte das Unternehmen deshalb die „Leitlinie für nachhaltiges Soja als Futtermittel“. Mit dieser Leitlinie will die REWE Group erreichen, dass Sojafütterung nachhaltiger und verantwortungsvoller wird. Dr. Ludger Breloh, der Bereichsleiter „Grüne Produkte“ bei REWE, erklärt: „Mit unserer Leitlinie für nachhaltiges Soja verfolgen wir das Ziel, zusammen mit unseren Lieferanten und Vorlieferanten die Sojafütterung als Eiweißquelle nachhaltiger und verantwortungsvoller zu gestalten. Wir sehen uns darin bestätigt, dass nur durch eine vollständige Umstellung auf europäische Eiweißquellen die negativen Folgen der Landnutzungsveränderungen in Südamerika eingedämmt werden können.“

Quelle: REWE Group
Text: Kristina Reiß

Anzeige