1. Home
  2.  › News
Kleidertausch Partys sind eine gute Alternative zum Neukauf
Warum kaufen, wenn man tauschen kann?

Kleidertauschparty: Frischer Wind im Schrank

Mit dem Herbst ist auch der Abschied von Sommer-Kleidern, kurzen Hosen und Tops gekommen. Wem noch die passende Kleidung für diese Saison fehlt, der sollte sich mal bei der nächsten Kleidertauschparty in München umschauen. Wir sagen Ihnen, wann und wo.

In entspannter Atmosphäre gut erhaltene Hosen, Regenjacken und warme Pullover begutachten und am Ende mit ein paar schönen Teilen nach Hause gehen, ohne Geld ausgegeben zu haben. Am 23. Oktober ist das möglich, wenn die Umweltorganisation Green City, das Jugendinformationszentrum München und der Kreisjugendring München-Stadt zu einer Tauschparty einladen.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Tauschen statt Kaufen“. In unserer heutigen Konsumgesellschaft werden viele Gegenstände gekauft, obwohl sie eigentlich gar nicht gebraucht werden. Der Pulli, den man plötzlich doch nicht mehr schön findet, die zehnte Jeans oder die zu eng sitzende Bluse wandern dann schnell in den hinteren Teil des Kleiderschranks. Viel zu schade, denn ganz sicher gibt es noch jemanden, der sich über sie freuen würde. Zu der Party können Sie Ihre ungeliebten Kleidungsstücke mitbringen und beliebig viele andere Teile mit nach Hause nehmen. Kriterien für die Kleidung gibt es keine, nur in gutem Zustand sollte sie natürlich sein.

Anzeige

Sich nachhaltig neu einkleiden

Für die Herstellung neuer Kleidung werden große Mengen Energie und Ressourcen benötigt. Kleidertauschpartys regen zu nachhaltigem Konsum an, da sie nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen. Die Aktion ist Teil der Veranstaltungsreihe  „Münchner Klimaherbst“, die Menschen für die Themen Klimawandel und Klimaschutz sensibilisiert.

Die Kleidertauschparty findet am Freitag, den 23. Oktober von 18 bis 21 Uhr im Jugendinformationszentrum (Sendlinger Straße 7, München) statt.

Quelle: Green City; Bilder: Green City; Autor: kle