1. Home
  2.  › News
Solarenergie am Flughafen von Kochi
Nachhaltiger Flughafen

Sonnenenergie versorgt bald einen ganzen Flughafen

Mehr als 46.000 neue Solarpanels sorgen dafür, dass der Cochin International Airport in Indien bald als erster Flughafen der Welt komplett von Solarenergie betrieben wird. Dadurch könnte der Flughafen im Süden Indiens jetzt vollständig Co2-neutral werden, nachdem er schon seit 2013 teilweise mit Sonnenergie versorgt worden war. 

Zwei Vergleiche machen die Dimensionen deutlich: Die Co2-Einsparung des Flughafens von Kochi in den nächsten 25 Jahren wird gleichbedeutend mit drei Millionen neu gepflanzten Bäumen oder 1,2 Milliarden nicht gefahrenen Kilometern sein. Im Rahmen der „National Solar Mission“ der indischen Regierung sollen in den nächsten sieben Jahren landesweit einhundert Gigawatt an Solarenergie nutzbar gemacht werden.

Anzeige

In Schweden machen erneuerbare Energien schon 50 % aus

In Deutschland beträgt die installierte Leistung der Photovoltaik aktuell knapp 38 Gigawatt, der Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Energieverbrauch liegt bei gut zwölf Prozent. Im europäischen Vergleich hinkt die Bundesrepublik dabei so einigen anderen EU-Staaten hinterher. Der Spitzenreiter in der europäischen Statistik ist Schweden: Dort machen erneuerbare Energien mehr als 50 Prozent aus! Ein Großprojekt wie in Kochi ist hierzulande wohl eher nicht in Aussicht. Das von den westlichen Gesellschaften in vielerlei Hinsicht als rückständig erachtete Indien kann in diesem Fall also eindeutig als Vorbild gelten!

Quellen: http://cial.aero/Default.aspx, Bild:thinkstock Sergey Nivens ,Autorenname: Text:  Ronja Kieffer