1. Home
  2.  › News
Das Sonnenhaus Institut durfte den renommierten Preis in der Kategorie ?Solare Architektur und Stadtentwicklung? entgegennehmen
Preisverleihung

Engagement für Umwelt und Frieden

Die Nutzung von Solarenergie trägt nicht nur zum Umweltschutz, sondern auch zur Friedenssicherung und zur Bekämpfung von Fluchtursachen bei. Ein wichtiger Preis zeichnet deshalb jedes Jahr besonderes Engagement für Sonnenenergie in verschiedenen Kategorien aus. 

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung nahmen die Preisträger in den acht Kategorien des Deutschen Solarpreises in Solingen ihre Auszeichnungen entgegen. Sie alle wurden für ihr Engagement für Sonnenenergie und damit für die Umwelt und den sozialen Frieden geehrt.

Anzeige

Energiewende nur mithilfe von Vorbildern zu schaffen

Denn die Energiewende ist nur mithilfe der dezentralen Akteure Deutschlands zu schaffen, die als positive Vorbilder für den gesellschaftlichen Wandel mit gutem Beispiel vorangehen. Das wurde in den Festreden betont. Ins Leben gerufen wurde der Deutsche Solarpreis vom international tätigen Erneuerbare-Energien-Verband Eurosolar, der auch gemeinsam mit der Energie Agentur NRW zum diesjährigen Festakt eingeladen hatte.

In der Kategorie „Solare Architektur und Stadtentwicklung“ durfte das Sonnenhaus Institut den renommierten Preis entgegennehmen. Das Kompetenzwerk für weitgehend solar beheizte Gebäude wurde für sein langjähriges und konsequentes Engagement ausgezeichnet, mit dem es einen wichtigen Beitrag für die Etablierung des solaren Bauens in Deutschland und darüber hinaus leiste. Dazu zählen auch der Austausch und Wissenstransfer, den das Sonnenhaus-Institut mithilfe von umfangreichen Broschüren und einem informativen Internetauftritt sowie durch Schulungen, Beratungen und Öffentlichkeitsarbeit ermöglicht.

Weitere Informationen zum Deutschen Solarpreis sowie alle Preisträger finden Sie beim Initiator Eurosolar.

Quellen: Sonnenhaus Institut e.V., Bild: Daniel Schmitt, Text:  Ronja Kieffer