1. Home
  2.  › News
Wer darüber nachdenkt, die natürliche Energiequelle Sonne für die Energiegewinnung zu nutzen, hat zunächst einmal eine Menge Fragen.
Veranstaltungshinweis

Beratung rund um die Energie der Sonne

Um den Klimaschutz voranzutreiben, gibt es keine Alternative zur Nutzung erneuerbarer Energien wie der Sonnenenergie. Die soll auf dem Mainzer Lerchenberg im Rahmen der energetischen Sanierung in Zukunft verstärkt zum Einsatz kommen.

Wer darüber nachdenkt, die natürliche Energiequelle Sonne für die Energiegewinnung zu nutzen, hat zunächst einmal eine Menge Fragen. Welche Art von Anlage passt zu meinem Grundstück? Wie groß sollte sie sein? Und wie viel kostet das Ganze überhaupt? Auf dem Lerchenberg, einem Stadtteil der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz, werden diese und weitere Fragen am Mittwoch, den 27. Januar 2016, bei einem Informationsabend im Bürgerhaus Lerchenberg, Hebbelstraße 2, beantwortet.

Anzeige

Experten beantworten Fragen zur Sonnenenergie

Neben Umweltdezernentin Katrin Eder werden zahlreiche Experten vor Ort sein, um die Eigentümer/innen der Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Besitzer der gewerblichen Einheiten auf dem Lerchenberg, an die sich das Angebot richtet, zu beraten. Hintergrund der Veranstaltung ist das „Quartierkonzept Energetische Sanierung Lerchenberg“, an dessen Umsetzung bereits seit mehr als einem Jahr gearbeitet wird und das die Realisierung der Klimaziele vorantreiben soll. Im Rahmen des Konzepts sollen zu diesem Zweck auch die erneuerbaren Energien in dem Mainzer Stadtteil ausgebaut werden.

Für den Informationsabend im Januar wird um Anmeldung gebeten. Dazu oder bei Interesse erreichen Sie das Grün- und Umweltamt der Stadt Mainz entweder telefonisch oder per E-Mail unter 0162-4132329 bzw. bozena.reichard-matkowski@stadt.mainz.de. Weitere Informationen erhalten Sie im Informationsflyer zur Veranstaltung.

Energetische Sanierung Lerchenberg – Energiequelle Sonne. Informationsabend 2016: Mittwoch, 27.1.2016, 17 Uhr, Bürgerhaus Lerchenberg, Hebbelstraße 2, 55127 Mainz

Quelle: Stadtverwaltung Mainz, Bild: thinkstock- Marina Lohrbach, Text:  Ronja Kieffer