1. Home
  2.  › News
Wer ist besser Rewe oder Edeka

TV Tipp: Das Supermarkt-Duell - Rewe gegen Edeka

Wir alle kaufen Lebensmittel. Die beiden größten Supermärkte Deutschlands Rewe und Edeka kämpfen hart um jeden Kunden. Beide versuchen, sich möglichst positiv darzustellen und nutzen doch andere für ihren Vorteil aus. Erfolgreicher und besser als der andere zu sein, ist das das einzige, was zählt?

Das Angebot an Einkaufsmöglichkeiten in Deutschland ist riesig. Doch wo gibt es die beste Qualität? Welcher Supermarkt hat das größte Sortiment, wer den besseren Service? Wer geht fairer mit Mitarbeitern und Zulieferern um? Und vor allem: Wie sieht es mit dem Thema Nachhaltigkeit aus? Antworten auf all diese Fragen gibt die ZDFzeit. Am Dienstag, den 8. September 2015, zeigt das ZDF um 20.15 Uhr in seiner Sendung „Rewe gegen Edeka – Das Supermarkt-Duell“ die wichtigsten Fakten zum Thema Einkaufen. Im Fokus dabei stehen die beiden Lebensmittel-Giganten Rewe und Edeka.

In sieben Städten haben Testpersonen bei Rewe und bei Edeka eingekauft. Beim Preis liegen die beiden Supermärkte sehr dicht beieinander.

Erfolg contra Nachhaltigkeit?

Ein Team aus Experten und Verbrauchern überprüft in zahlreichen Tests, Analysen und Untersuchungen, wer von den beiden Riesen die Nase vorne hat bei Qualität, Angebot, Preis und Arbeitsbedingungen. Auch die Sauberkeit und das Arbeitsklima in den Märkten werden unter die Lupe genommen. Beide Lebensmittel-Anbieter bestehen aus Einzelfirmen und haben sich zu Genossenschaften zusammengeschlossen. Beide präsentieren sich als eco Unternehmen und behaupten, sich für den Erhalt unserer Erde, für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einzusetzen. Doch stimmt das wirklich oder ist das reines Marketing?

Wer einen Blick hinter die Kulissen der Supermarkt-Mafia werfen möchte, dem können wir diese informative und unterhaltsame Sendung nur empfehlen. Einschalten lohnt sich!

SENDETERMIN: Dienstag, 8. September 2015, 20.15 Uhr

Anzeige

Textquelle: ZDF Presse und Information, Bildquelle: ZDF/Franziska Boeing, Autor: goe