1. Home
  2.  › News
Kleidertauschpartys sind eine tolle Gelegenheit, nachhaltig neue Klamotten zu ergattern
Veranstaltungstipp

Kleidertauschparty in München

Wer faire und nachhaltige Kleidung tragen möchte, muss zwangsläufig tief in die Tasche greifen? Stimmt ja gar nicht! Die Lösung heißt Kleidertausch. Noch besser wird es in Kombination mit dem kleinen Wörtchen „Party“.

In vielen Städten gehören Kleidertauschpartys inzwischen zum festen Veranstaltungsprogramm. Einige sind privat organisiert, andere werden von Initiativen oder Vereinen veranstaltet. So wie am 19. November in der Orange Bar in München. Unter dem Motto „Tauschen statt kaufen“ lädt die Münchner Umweltorganisation Green City dort ab 19 Uhr zur Kleidertauschparty.

Anzeige

Kleider tauschen in gemütlicher Atmosphäre

Dabei kann jeder so viele Kleidungsstücke zum Tauschen mitbringen, wie er möchte. Und natürlich kann auch so viel getauscht werden, wie das Herz begehrt. Wer nichts findet, muss nichts mitnehmen. Wer nichts mitbringt, darf trotzdem nach Schnäppchen suchen. Das einzige Kriterium für einzutauschende Klamotten: Sie sollten in gutem Zustand, also sauber und heil, sein. Wenn etwas übrig bleibt, bekommt der gemeinnützige Münchner Verwerter Diakonia die nicht getauschten Kleidungsstücke als Spende.

Eine Anmeldung zur Party ist nicht notwendig, der Eintritt kostet 3 Euro und beinhaltet ein Freigetränk. Green-City-Mitglieder kommen kostenlos rein. Wir finden: Am besten sofort im Kalender eintragen - ein Muss für Münchner ecowomen!

Green City – Kleidertauschparty: Donnerstag, 19. November 2015, ab 19 Uhr, Orange Bar, Zirkus-Krone-Straße 10, München

Quelle: Green City e.V., Bild 1: Jasmi Mena Sauterel/Green City e.V.; Bild 2: Johannes Link/Green City e.V., Text:  Ronja Kieffer