1. Home
  2.  › News

Nachhaltigkeit für die Kleinen: Stifte-Recycling macht Schule

In Schulen, Unternehmen und Behörden werden täglich unzählige Stifte benutzt. Doch sind die Marker, Kugelschreiber und Filzstifte einmal leer werden sie ohne weiteren materiellen Nutzen einfach weggeworfen. Um die wertvollen Rohstoffe besser und nachhaltiger zu nutzen haben nun der Schreibwarenhersteller BIC und das Upcycling- und Recycling-Unternehmen TerraCycle Deutschlands erstes Sammel- und Recyclingprogramm für leere Stifte und Marker gegründet. Unter dem Motto "Abfall abschaffen!" können die leeren Stifte kostenlos zum Recycling geschickt werden und es werden zusätzlich 2 Cent für eine gemeinnützige Organisation gespendet.

Zum Schulbeginn startet das Programm mit der Aktion „BIC Schulmeisterschaft“ vom 24. September bis 30. November. Die Klasse, die die meisten leeren Stifte und Korrekturmittel einschickt, gewinnt 600€! Aber auch die schönsten selbstgebastelten Sammelboxen werden ausgezeichnet und das fleißigste Sammelteam jedes Bundeslandes gewinnt je einen Baumsetzling. Den Kindern kann mit der Teilnahme an dem Programm auf eine spielerische Weise ökologische Nachhaltigkeit nahegebracht und in ihren Alltag eingebunden werden, denn aus den leeren Stiften werden Gießkannen, Stiftehalter oder Parkbänke.

Bisher nehmen über 300 Einrichtungen mit mehr als 60.000 Teilnehmern an dem nationalen Recyclingprogramm teil und es konnten bereits über 75.000 Stifte recycelt werden. Übrigens: Auch die klassischen Trinkpacks werden zusammen mit dem größten Hersteller, Capri-Sonne, sinnvoll recycelt. Mehr Informationen unter www.terracycle.de. Dort steht auch das Versandetikett zum Download bereit.

Foto: Thinkstock/ Text: Marie A. Wagner

Anzeige