1. Home
  2.  › News
Tierärzte in der Landwirtschaft © jenoche/iStock/Thinkstock

© jenoche/iStock/Thinkstock

Veterinäre helfen: Handel profitiert von Tiergesundheit

Bei der Generalversammlung des globalen Veterinärnetzwerkes würdigte Maria Flachsbarth die OIE für ihre Verdienste um die Tiergesundheit.

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Maria Flachsbarth hat am 25. Mai 2014 in Paris bei der Generalversammlung des globalen Veterinärnetzwerkes die Weltorganisation für Tiergesundheit OIE gewürdigt, da diese ihren 90. Geburtstag feiert. Sie erklärte: „Ich bin beeindruckt, wie engagiert und zielstrebig Experten aus aller Welt hier an internationalen Standards für die Tiergesundheit arbeiten. Davon profitiert auch der internationale Handel.“ Mit Flachsbarth nahm zum ersten Mal auch eine politische Entscheidungsträgerin aus Deutschland an der Versammlung teil. Flachsbarth ist selbst Tierärztin und kann aus diesem Grund die Arbeit des OIE besonders gut bewerten.

Jedes Jahr treffen sich bei der Generalversammlung die Chefveterinäre der über 170 Mitgliedsstaaten für eine Woche, um dort über gegenwärtige Aufgaben und Probleme in ihrem Fachgebiet zu sprechen. Die Organisation wurde bereits 1924 in Paris gegründet, um Tierseuchen wie die Rinderpest zu reduzieren und dadurch auch ihre katastrophalen Auswirkungen auf die Landwirtschaft und Wirtschaft.

Quelle: BMEL
Text: Kristina Reiß

Anzeige