1. Home
  2.  › News
Erstes deutsches Frachtsegelschiff sticht in See
Nachhaltiges Frachtschiff

Erstes deutsches Frachtsegelschiff sticht in See

Sind Warentransporte mit dem Segelschiff die Zukunft? Hinter der nachhaltigen Transportidee steckt „Timbercoast“ – mit der Mission, ökologisch denkende und handelnde Produzenten, Händler und Konsumenten zusammen zu bringen. 

Dienstag, 18.07.2017: Die „Avontuur“, Deutschlands erstes deutsches Frachtsegelschiff, macht sich auf den Weg nach Frankreich. Von Brake in Niedersachsen geht es nach La Rochelle. Dort wird das Schiff mit nachhaltiger Mode und anderen Waren beladen, bevor es sein Endziel Montreal erreicht. Von Kanada aus schippert die Avontuur dann über die Azoren zurück nach Frankreich – diesmal mit kanadischen Produkten im Gepäck.

Anzeige

Klimafreundlicher Transport mit Zukunft

Neben dem Segeln werden die Waren mit Elektrozügen und –LKWs transportiert – so entsteht eine umweltfreundliche Transportkette von der Produktion bis zum Kunden. Dabei plant Timbercoast eine langfristige Kooperation mit Port Franc Logistics, dem logistischen Zweig der Port Franc Importeure mit Sitz in Montreal. Ziel ist es, den nachhaltigen Handel neu zu definieren und eine ökologische Vorreiterrolle einzunehmen. Der Linienverkehr zwischen Frankreich und Kanada ist nun gestartet, weitere Fahrten sind in Planung.

Frachtsegelschiff unter deutscher Flagge

Im Heimathafen in Elsfleth, Niedersachsen, entwickelte sich das Projekt TIMBERCOAST zu einem nachhaltigen Transportunternehmen – mit der Unterstützung zahlreicher Helfer. Timbercoast bietet nun jedem die Möglichkeit, Waren und Produkte umweltfreundlich und sauber über die Weltmeere zu befördern. 

Quellen: Timbercoast Pty. Ltd., Bild: timbercoast, Text: Emi Baier