1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

©iStock

Übersicht für tierversuchsfreie Kosmetik

Immer mehr Firmen verzichten auf Tierversuche. PETA bietet jetzt online eine Herstellerübersicht an.

In der EU ist seit dem 11. März 2013 der Verkauf von Kosmetikprodukten verboten, für deren Inhaltsstoffe noch nach diesem Datum Tierversuche gemacht wurden. Trotzdem können Firmen dieses Verbot ohne Probleme umgehen. Kathy Guillermo, die Vizepräsidentin von PETA USA kritisiert: „Obwohl in der EU keine Tierversuchs-Kosmetik mehr verkauft werden darf, gibt es Schlupflöcher. Nach wie vor zieht es immer wieder Kosmetikhersteller auf den chinesischen Markt, obwohl Tierversuche dort vorgeschrieben sind. Auch in anderen Ländern sind Tierversuche für Kosmetik teils noch erlaubt.“ Aus diesem Grund listet PETA auf www.kosmetik-ohne-tierversuche.de nur Produzenten auf, die garantieren weltweit auf Tierversuche zu verzichten.

Anzeige

Diese Hersteller verzichten auf Tierversuche

Die Palette der tierversuchsfreien Hersteller ist groß und oftmals sind viele Produkte sogar vegan. Gerade vor kurzem wurde die Naturkosmetikmarke benecos in die Liste aufgenommen, aber auch andere bekannte Kosmetikfirmen wie Dr. Hauschka, The Body Shop, Louis Widmer, Lush, Annemarie Börlind, Paul Mitchell und viele mehr stehen auf der Liste. Auch wenn schon viele Firmen vollständig auf Tierversuche verzichten, sollte in Zukunft die Zahl der tierversuchsfreien Kosmetika weltweit steigen.

Quelle: Benecos
Text: Kristina Reiß