1. Home
  2.  › News
Sarah_Wiener_Umweltpreis

© Sarah Wiener GmbH

Eine Frau, die anpackt: Sarah Wiener erhält Umweltpreis

Zwei Frauen, die für den guten Zweck auch mal die Hände richtig schmutzig machen können: Sarah Wiener und Chefin des Ökohaus-Pioniers Bau-Fritz, Dagmar Fritz-Kramer haben bewiesen, dass ihnen Umweltschutz am Herzen liegt. Dafür wurden sie mit dem Umweltpreis ausgezeichnet.

Ob die Bepflanzung eines Berliner Gemüsebeetes oder die Begrünung des Firmengeländes mit 1.000 Bäumen, Sarah Wiener und Dagmar Fritz-Kramer setzen mit vielen Kampagnen bewusst ein Zeichen für den Umweltschutz.

"Wir glauben, wir können als einzige gesund bleiben in einer Umwelt, die wir rundherum krank machen", kritisiert Sarah Wiener die Denkweise der Gesellschaft. Die erfolgreiche Unternehmerin und Besitzerin bio-zertifizierter Restaurants setzt sich seit vielen Jahren für eine ethisch vertretbare Tierhaltung und eine ökologisch nachhaltige Anbauweise von Lebensmitteln ein. Unter dem Motto "Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen" ermöglicht sie mit ihrer Stiftung Koch- und Ernährungskurse an Schulen sowie Exkursionen zu Bio-Bauernhöfen, damit Kinder ein Bewusstsein für Ernährung entwickeln können.

Aber nicht nur falsche Ernährung, sondern auch die eigenen vier Wände können krank machen. Beim Holzhaushersteller von Dagmar Fritz-Kramer hat Gesundheit beim Hausbau höchste Priorität.    

Für ihre nachhaltige und gesunde Lebensweise wurden Sarah Wiener und Dagmar Fritz-Kramer vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. ausgezeichnet.

Quelle: B.A.U.M. / Text: Christina Jung

Anzeige