1. Home
  2.  › News
Unnötige Lebensmittelverpackungen gefährden die Umwelt
Zu viel Verpackungsmüll

Enormer Ressourcenverbrauch in Supermärkten

Für viele Supermärkte ist Umweltschutz kein Thema. Im Gegenteil: Sie fallen durch enormen Ressourcenverbrauch und unnötige Lebensmittelverpackungen auf. Am Earth Day haben Umweltschützer vor der Filiale einer bekannten Discounter-Kette dagegen protestiert. 

Getränke in Einwegflaschen und Dosen, einzeln verpackte Teebeutel, Obst in Plastikfolien – das sind nur einige der Umweltsünden, die bei der Supermarktkette Lidl im Regal stehen. Trotz wachsender Müllberge und der enormen Umweltverschmutzung durch Verpackungsabfälle schert sich der nach eigenen Angaben weltweit größte Lebensmitteleinzelhändler offenbar wenig um die Konsequenzen seiner Verkaufspolitik.

Anzeige

Unnötige Lebensmittelverpackungen gefährden die Umwelt

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die internationale Verbraucherbewegung Sumofus haben ihren Unmut darüber bei einer Demonstration vor einer Lidl-Filiale in Berlin geäußert. Anlässlich des Earth Day am 22. April protestierten sie unter dem Motto „Weniger ist mehr – Schluss mit dem Müll“ gegen unnötige Einwegverpackungen und ressourcenintensive Produkte des Discounters. Um ihren Forderungen Ausdruck zu verleihen, überreichten die Demonstranten den Lidl-Verantwortlichen eine Liste mit 200.000 Unterschriften, die sie mit einer Petition gegen die Ressourcenverschwendung bei Lidl gesammelt hatten.

Die Forderungen der Umweltschützer richten sich zum einen an die Supermarktkette selbst und beinhalten den Verzicht auf unnötige Verpackungen, die Einführung von Mehrwegverpackungen und ein Ende der ressourcenvergeudenden Produktpolitik. In diesem Zusammenhang soll Lidl Informationen über den Ressourcenverbrauch der vertriebenen Produkte veröffentlichen und ein unternehmensweites Ziel zur Ressourcenschonung festlegen. Ähnliches verlangen DUH und Sumofus auch von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Sie soll ein verbindliches Ziel zur Ressourceneinsparung formulieren und außerdem eine Ressourcensteuer auf den Weg bringen.

Unnötige Lebensmittelverpackungen belasten die Umwelt und verschwenden Ressourcen

Quellen: Deutsche Umwelthilfe e.V., Bild: Deutsche Umwelthilfe e.V., Text: Ronja Kieffer