1. Home
  2.  › News
Spatz Stadt

©Photos.com/iStock/Thinkstock Photos

Spatzen in unserer Stadt

Noch bis einschließlich 30. April 2014 zeigt der städtische Umweltladen in Wiesbaden die Ausstellung „Spatzen in unserer Stadt“. Dabei wird über die Lebensweise des frechen Vogels innerhalb der hessischen Landeshauptstadt informiert.

Die Ausstellung im städtischen Umweltladen in der Luisenstraße 19 zeigt auch, wie man Spatzen helfen kann, in der City ein Zuhause zu finden. Naturaufnahmen der gefiederten Sympathieträger und Exponate aus der naturwissenschaftlichen Sammlung des Museums Wiesbaden, machen die Ausstellung auch für kleine Besucher sehr interessant. Über die Lebensweise der fliegenden Stadtbewohner berichtet die Spatzenfreundin Christel Thorenz in ihrem Referat „Stadtspatzen eine liebenswerte Gesellschaft". Der Vortrag ist kostenfrei und findet am Donnerstag, dem 27. März, um 19 Uhr statt. Haussperlinge (Spatzen) sind gnazjährig zu beobachten. Die geselligen Vögel siedeln gern in Kolonien und sind überall dort zu finden, wo auch Menschen leben. Wie kein anderer Vogel verkörpert der Spatz die Natur in der Stadt. Doch der Bestand des Allerweltvogels sinkt deutschlandweit drastisch, denn es mangelt in Städten und Siedlungen an Nistmöglichkeiten und Nahrung. Dabei ist es ganz simpel, die Tiere bei der Ansiedlung zu unterstützen: Ein arten- und strukturreicher Garten mit heimischen Sträuchern und Wildkräutern, der Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel sowie das Anbringen von Nisthilfen kann das Überleben der kleinen Vögel sicherstellen. Besonders geeignet sind sogenannte „Spatzen-Reihenhäuser", die das Nisten in Kolonien gestatten. Sie sind während der Ausstellung im Umweltladen erhältlich. Detaillierte Informationen zum Schutz der niedlichen Vögel bietet die „Spatzen-Fibel", die kostenfrei ausliegt.

Quelle: Städtischer Umweltladen Wiesbaden
Text: Vera Konersmann

Anzeige