1. Home
  2.  › News
Reis Fairtrade

 

Nachhaltiger Reis in der Kantine

Fairtrade Reis in deutschen Kantinen sollte eigentlich der Standard sein, leider ist das noch nicht überall angekommen. Gut das inzwischen erste Schritte in diese Richtung gemacht werden.

Die Mitarbeiter von Volkswagen Service Factory in Wolfsburg durften bereits Anfang Dezember die ersten Reisgerichte mit blumig-duftendem Basmati-Reis genießen. Reismühle Brunnen mit Stammsitz in der Schweiz ist es somit erstmals gelungen, einen Betriebsverpfleger in Deutschland zu gewinnen. Geschäftsführer Karl Haf meint dazu: „Fairtrade ist ein elementarer Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Wir verstehen uns als Partner der Wahl für Unternehmen, die ihre Beschaffung nachhaltig ausrichten.“

Anzeige

Drei unterschiedliche fairtrade Reisqualitäten

Der Gemeinschaftsverpfleger in Wolfsburg erhält von Reismühle Brunnen drei unterschiedliche fairtrade-verifizierte Reisqualitäten.Und zwar Bio-Basmati-Reis, der mit der  Gourmet-Knospe von Bio Suisse ausgezeichnet wurde und aus Indien stammt. Weiterhin langkörniger Vollkornreis aus Nord-Thailand sowie Wildrice Mix, ebenfalls aus Nord-Thailand und den USA.Die Volkswagen Service Factory verstärkt mit dieser Zusammenarbeit ihr Engagement in der nachhaltigen Beschaffung.
Wieder ein Beispiel dafür, dass in der Mitarbeiter-Verpflegung ein Wandel im Gange ist. Immer häufiger werden vegetarische, sogar vegane Gerichte in Bio-Qualität angeboten. Die Mitarbeiter achten auch bei der Kantinen-Ernährung auf gesunde Inhaltsstoffe und Produkte aus Fairtrade. Arbeitgeber haben mittlerweile erkannt, dass eine ausgewogene Ernährung der Mitarbeiter nicht nur das Arbeitsklima verbessert, sondern auch eine bessere Leistungsfähigkeit fördert, was wieder Gesundheit und Motivation positiv beeinflusst.

Text-/Bildquelle: Reismühle Brunnen