1. Home
  2.  › News
Das Projekt Wildkatzensprung des BUND will ein deutschlandweites Wäldernetz schaffen
Tierschutz-Projekt

Die Wildkatze breitet sich in Deutschland aus

Es geht voran: Zumindest in Teilen Deutschlands breitet sich die Wildkatze wieder aus. Damit sie sich weiter verbreiten kann, ist sie auf menschliche Unterstützung angewiesen. Ein Projekt hilft dabei, Ausbreitungsbarrieren zu überwinden.  

Das Problem bei der Ausbreitung der Wildkatzen in Deutschland ist, dass Wälder häufig durch Straßen und Siedlungen „zerschnitten“ werden. Diese stellen eine Barriere dar, die die Katzen offensichtlich nicht überwinden können, wie sich an neuen Untersuchungsergebnissen zeigt: Keine Wildkatze konnte in mehr als einem Waldgebiet nachgewiesen werden.

Anzeige

Ein Wäldernetz soll den Wildkatzen die Ausbreitung erleichtern

Das Projekt, in dessen Rahmen die Wildkatzenbestände in Deutschland untersucht wurden, heißt „Wildkatzensprung“ und wird vom BUND durchgeführt. Ziel des Projekts ist es, mithilfe von sogenannten „grünen Korridoren“ die einzelnen, voneinander getrennten Waldgebiete wieder miteinander zu verbinden. So soll ein Wäldernetz geschaffen werden, das sich deutschlandweit erstreckt, und in dem sich die Wildkatzen ohne Hindernisse ausbreiten können. Denn noch sind viele Wälder unbevölkert, obwohl sie sich als Lebensraum eignen würden.

Um das zu erreichen, arbeiten viele Akteure aus Landwirtschaft, Behörden, Jagd, Forst und Naturschutz zusammen. Unterstützt werden sie von zahlreichen Freiwilligen, die unter anderem dabei geholfen haben, mehr als zweitausend Haarproben zu sammeln, die anschließend genetisch analysiert wurden, und Waldverbindungen zu pflanzen. Das Projekt „Wildkatzensprung“ ist eines der größten Naturschutzprojekte in Europa. Es wird noch bis 2017 im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt „Wildkatzensprung“ finden Sie hier.

In einigen Regionen Deutschlands hat sich die Wildkatze schon wieder angesiedelt

Quelle: Bundesamt für Naturschutz, Bild: Thomas Stefan / BUND, Text:  Ronja Kieffer