1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Die Ökokiste wird ans Haus geliefert
Bunte Ökokiste

Die Ökokiste: Bio Obst und Gemüse auf Bestellung

Sie arbeiten täglich bis in die Abendstunden, können nicht rechtzeitig im nächsten Hofladen oder Biomarkt einkaufen, möchten aber dennoch nicht auf frische Bio-Lebensmittel verzichten? Dann ist die Ökokiste Ihre Lösung.

Gesunde Ernährung ist mit der Ökokiste unkompliziert und einfach. Denn frische Bio-Lebensmittel werden direkt bei regionalen Ökokisten-Betrieben im Online-Shop bestellt und bis vor die Haustüre geliefert. Dies spart man nicht nur Zeit und CO2 – pro Kunde fährt ein Ökokistenauto nur ca. 2 km –, sondern unterstützt auch die regionalen Landwirte. Beim Zusammenstellen der Kisten, wird stets darauf geachtet vor allem regionale und saisonale Produkte einzupacken.

Anzeige

Die Ökokiste im Sommer

Die Sommer-Ökokiste enthält viele Salate und Obst, das im Sommer hier erst richtig reift © Ökokiste

Der Verband Ökokiste e.V. ist ein Zusammenschluss aus deutschlandweit fast 50 ökologischen Erzeugerbetrieben und Direktvermarktern. Die frisch angebauten und zu 100 Prozent ökologischen Lebensmittel werden ganzjährig direkt nach Hause geliefert.

Und kommt die Kiste dort an, so gibt es auch mal eine Überraschung. So finden sich neben den üblichen Gemüsesorten auch außergewöhnliche, die eher unbekannt sind. Pastinaken, Topinambur oder Schwarzwurzeln können Sie, mit den gleich mitgelieferten Zubereitungstipps, optimal kennenlernen. Um im Winter Abwechslung auf den Speiseplan zu bringen, gibt es natürlich auch Südfrüchte wie Orangen, Ananas oder Bananen.

Gesundes Obst und Gemüse – auch für die Arbeit

Das Obst und Gemüse per Post ist jedoch nicht nur für Privataushalte geeignet, sondern wird mittlerweile von vielen Firmen bestellt. Speziell zusammengestellte Bürokisten enthalten Obst und Gemüse, das ohne zu Kochen verzehrt werden kann. So gibt es auch am Arbeitsplatz den gesunden Vitaminkick zwischendurch. Die Bürokiste ist bietet somit betrieblichen Gesundheitsschutz, der als steuerfreie Annehmlichkeit von der Bundesregierung gefördert wird.

Anzeige

Dieses Prinzip hat sich bewährt, ähnliche Kisten bieten derzeit auch biodirekt, Novum und weitere Verbände an.

Quelle: Ökokiste / Text: Christina Jung