1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Traditionelles_Daempfen
Expertentipp für die Küche

Dampfgarer Rezepte: sanft und fettarm Gemüse dämpfen

Das Dampfgaren erobert die deutschen Küchen. Besonders um frisches Gemüse zu dämpfen ist es ideal, weil durch das schonende Garen wichtige Vitamine und der volle Geschmack erhalten bleiben. Dampfgarer Rezept zum Ausprobieren.

Lecker gewürzt oder mit einer feinen Sauce serviert, ist gegartes Gemüse ein Genuss. Doch es gibt verschiedene Methoden das Gemüse zuzubereiten.

Gemüse dünsten wie bei Oma

Früher galt das Dünsten als besonders schonende Methode Gemüse zuzubereiten. Genauso wie beim Braten können hier allerdings wertvolle Inhaltsstoffe auf der Strecke bleiben. „Viele Vitamine und Mineralstoffe sind wasserlöslich und landen im Kochwasser. Immer nur Rohkost und Salate

Anzeige

wegen der Vitalstoffe, ist auch keine Lösung. Manche Gemüsesorten, wie zum Beispiel Bohnen oder Linsen, sind schließlich nur in gegartem Zustand bekömmlich. Zudem gibt es sekundäre Pflanzenstoffe wie das in der Tomate enthalten Lycopin, das unser Körper gegart besser aufnehmen kann“, erklärt Sabine Lauxen, Sprecherin der 5 am Tag-Kampagne.

Gemuese_Daempfen

Auf diese Weise kann Gemüse schonend und safttig zubereitet werden © -Ivinst-/ iStock

Die Lösung: Schonendes Dampfgaren

Eine besonders schonende Garmethode ist deshalb das Dampfgaren. Hier kommt das Gemüse nicht direkt mit Wasser in Berührung, sondern gart in heißem Wasserdampf. Die Vorteile liegen auf der Hand: Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe bleiben ebenso erhalten wie Eigengeschmack, Konsistenz und Farbe des jeweiligen Gemüses.

Elektrisch Dampfgaren ist bequem

Für das einfache Dampfgaren ist kein Zusatzgerät notwendig, es reicht ein gut schließender Topf, in dem das Gemüse im Siebeinsatz gart. Im asiatischen Raum wird vor allem ein traditioneller Bambuskorb verwendet.

Bequemer ist allerdings ein elektrischer Dampfgarer. Im Unterschied zur bereits beschriebenen Topf-Methode muss man das Gerät nur befüllen. Nach der eingestellten Zeit schaltet es sich automatisch ab beziehungsweise soweit zurück, dass die Speisen warm bleiben. Dampfgarer eignen sich für die Zubereitung von Gemüse, Fisch, Beilagen und sogar Desserts.

Anzeige

Gedaempfte_Laugenknoedel

Die gedämpften und anschließend angebratenen Laugenknödel mit fruchtigem Feldsalat © Bio-Spitzenköche.de

Rezepttipp: Laugenknödel mit Feldsalat

Zutaten (für vier Personen)

150 g Laugenbrezeln, bei Bedarf noch etwas 
100 ml Milch
3 Eier
1 Bund gehackte Petersilie
1 Zwiebel, klein gewürfelt
100 g Speck in Streifen
100 g Champignons
50 g Butter
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Brezeln in 1 cm Würfel schneiden und mit warmer Milch übergießen.

Eier verquirlen und Petersilie zugeben. Fein gewürfelte Zwiebeln, Speck in Streifen und Champignons geviertelt in Butter anschwitzen. Zur Masse geben.

Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen und alles vorsichtig vermischen. Falls die Masse zu flüssig sein sollte, noch etwas Semmelbrösel untermischen. Masse auf Frischhaltefolie oder Kochpergament geben, länglich formen und in Einsatz im Dampfgarer 100 Grad circa 20 Minuten garen. Sie können die Rolle auch über dem Siebeinsatz eines Topfes circa 30 Minuten dämpfen.

Tipps: Für Vegetarier kann einfach der Speck weggelassen werden.

Die übrig gebliebenen Knödel können am nächsten Tag in der Pfanne mit Olivenöl oder Rapsöl angebraten werden und als Hauptgang mit Salat (beispielsweise ein fruchtiger Feldsalat) serviert werden.

Viel Wissenswertes über die verschiedenen Gemüse und leckere Rezepte zum Ausprobieren gibt es unter "Nachhaltige Rezepte"

Quelle: 5 am Tag / Bio-Spitzenköche.de
Text: Christina Jung