1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Spargelsalat
Spargel-Special

Knackiger, lauwarmer Spargelsalat

Vielleicht gehört der Spargel auch zu Ihren Lieblingsgemüsesorten: Dann ist jetzt die richtige Zeit, denn im Mai hat der Spargel wieder Hochsaison. Abwechslungsreiche Rezeptideen bringen Ihnen vielleicht eine ganz neue Kreativität mit dem Stängelgemüse umzugehen.

Lauwarmer Salat von grünem und weißem Spargel mit jungen Kartoffeln, Butter und Salz

Zutaten (für vier Personen):

Für den Spargel:
2 Blatt Aluminiumpapier
2 Blatt Backpapier
400 g weißer Spargel, geschält
400 g grüner Spargel, unteres Drittel geschält
etwas Salz
Abrieb einer Bio Zitrone
40 g Butter

Für die Kartoffeln:
600 g Frühkartoffeln
10 Stk. Kümmelkörner
80 g Butter
1 Topf Salzflocken (auch Pyramiden-Salz oder Salz-Flakes genannt)

Für die Marinade:
15 Stk. halbierte Kirschtomaten
Saft von zwei Zitronen
4 EL Sonnenblumenöl
½ Bund Blattpetersilie, gezupft
2 Stk. gekochte Eier, gehackt
50 g Katenschinken, fein gewürfelt, ohne Fett in der Pfanne geröstet
etwas Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Erst Aluminiumpapier dann Backpapier aufeinander legen. Den geschälten Spargel nach Farben getrennt auf je eines der Backpapiere legen. Die Stangen dürfen nicht übereinander liegen, sonst werden sie nicht gleichmäßig gar. Mit Salz und Zitronenabrieb würzen und die Butter dazugeben. Die Seiten der Papiere hochschlagen und den Spargel damit einschlagen, so dass ein Paket entsteht. Achten Sie darauf dass der Spargel nur vom Backpapier berührt wird. Das Aluminiumpapier dient nur zum Fixieren. Das Paket sollte sehr dicht sein, da der Spargel im eigenen Saft dämpfen soll. Die beiden Pakete werden nun für ca. 25 Minuten bei 180 Grad  in den Ofen gegeben. Ist der Spargel gar, wird er aus dem Paket genommen, in rautenförmige ca. ein Zentimeter dicke Stücke geschnitten und samt Saft aus den Paketen in eine Schüssel gegeben.

Die Kirschtomaten werden mit dem Zitronensaft, dem Sonnenblumenöl und der Blattpetersilie unter den warmen Spargel gehoben und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Sollte der Salat etwas zu sauer sein, gibt man zwei bis drei Esslöffel trüben Apfelsaft dazu. Den Salat auf Tellern anrichten und mit dem gehackten Ei sowie dem Katenschinken bestreuen.

Die Kartoffel unter fließendem Wasser abbürsten und mit dem Kümmel in reichlich Salzwasser gar kochen, abgießen und sofort mit zu dem Spargelsalat anrichten. Jeweils ein Stück Butter von ca. 20 Gramm dazugeben und den Salztopf in die Mitte des Tisches stellen, aus dem sich jeder bedienen kann. Die hauchdünne Schale der Frühkartoffeln kann ohne weiteres mitgegessen werden.

Quelle: Bio-Spitzenköche / Text: Christina Jung 

Anzeige