1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Vegan
Lupine veggie vegan
Lupine das neue Wundereiweiß

Lupine Eiweißquell für die vegane gesunde Ernährung

Für eine vegane Ernährung sind Lupinen die idealen Eiweißquelle, die gesund ist und gut schmeckt.

Eine gesunde vegane Ernährung setzt voraus, dass der gesamte Organismus mit den wichtigen Stoffen versorgt wird, damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt. Eiweiß ist einer dieser wichtigen Bestandteile für eine ausgewogene vegane Ernährung.
Deshalb greifen viele Verbraucher, die eine vegane Ernährung bevorzugen, auf Sojaprodukte zurück. Sojamilch, Sojasahne, Sojajoghurt und so weiter bilden nicht selten die Haupt-Eiweiß-Anteile.

Anzeige

Lupinen als Fleischersatz für die vegane Ernährung

Lupine veggie vegan

Doch es gibt für die vegane Ernährung eine Eiweiß-Alternative, die nicht jedem bekannt ist. Lupinensamen gehören wie die Sojabohne zu den eiweißreichen Hülsenfrüchten. Lupinen stammen eigentlich aus Südamerika, doch mittlerweile ist Deutschland innerhalb der EU die Nummer eins beim Anbau der eiweißhaltigen Frucht, die  schon seit einiger Zeit als Fleischersatz für viele gilt, die sich vegetarisch oder vegan ernähren.
Nicht nur für die rein vegane Ernährung weist die Lupine wertvolle Pluspunkte auf: Es gibt keine gentechnisch veränderten Sorten. Da sie ein tiefes Wurzelwerk bildet und so die Nährstoffe aufnimmt, ist der Einsatz von Düngemitteln nicht notwendig. Für die vegane Ernährung sind Lupinen geradezu ideal, wie ihre Inhaltsstoffe hochwertig sind.
Der Eiweißgehalt beträgt, ähnlich wie bei der Sojabohne (39 Prozent) ca. 35 Prozent und enthält alle Aminosäuren. Wer unter einer Milcheiweißallergie leidet oder Sojaprodukte nicht verträgt, hat mit Lupinen eine gute Alternative.

Ideal für die vegane Ernährung und glutenfrei

Da die Lupinen keine verwertbaren Kohlehydrate enthalten wirkt sich das positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Und: Lupinen sind glutenfrei.
Eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen ist äußerst wichtig für eine ausgewogene vegane Ernährung. Auch hier trumpfen Lupinen auf: Die hohen Gehalte an Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen sorgen für eine gute Mineralstoffversorgung.
Das  Zentrum-der-gesundheit.de weist darauf hin, dass das Lupineneiweiß alle acht essentiellen Aminosäuren beinhaltet, die der Mensch benötigt.  Zudem ist es basisch, da es arm an Harnsäure produzierenden Purinen ist. Weitere Pluspunkt für eine gesunde vegane Ernährung: Lupinen sind cholesterinfrei und haben eine hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

Anzeige

Vielfältige Produkte für eine ausgewogene vegane Ernährung

Lupine veggie vegan

Für eine vielfältige vegane Ernährung gibt es mittlerweile ein reichhaltiges Angebot an Lupinen-Produkten.
Von Lupinenmilch bis zum Lupinenschnitzel, von Lupinenmehl bis zum Eiersatz, vom Lupinenkaffe bis zum Brotaufstrich oder Speiseeis: im Bioladen oder Reformhaus gibt es viele Produkte.
Lupinen gelten auch als Pflanze der Zukunft. 2014 erhielten Fraunhofer-Forscher den Deutschen Zukunftspreis, weil sie ein einzigartiges Verfahren entwickelt haben, mit dem sich die bisher nicht genutzten Lupinen-Proteine für Nahrungsmittel einsetzen lassen. Bei der zukünftigen Versorgung der wachsenden Weltbevölkerung könnte dies ein Meilenstein darstellen.

Textquelle: vebu, zentrum-fuer-gesundheit, Fraunhofer, Bildquelle: Maja Dumat Flickr CC BY 2.0, Sven Bredereck CC BY 2.0, Wikipedia, Autor: Ulrike Rensch