1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Eltern
Auf dem Biohof gibt es viel Leckeres zu entdecken. Frische und Qualität lassen sich auch von Kindern bewerten © CandyBox Photography
Konsumverhalten trainieren

Mit dem Kind auf dem Biohof einkaufen

Es kann für Kinder ein tolles Erlebnis sein gemeinsam mit den Eltern auf einem Biohof einzukaufen. Je mehr die Kinder dabei einbezogen werden, desto mehr verstehen sie, warum Bioernährung sinnvoller ist.

Biohöfe mit Verkaufsläden gibt es mittlerweile in jeder Region. Die Landwirte verkaufen dort meist ihre eigenen Produkte und da es keine Zwischenhändler gibt, sind die Preise oft günstiger als im normalen Laden oder Supermarkt.

Für Kinder kann das gemeinsame Einkaufen auf einem Biohof zu einem Event werden und Eltern können ihnen dabei die Vorteile einer ökologischen Lebensweise vermitteln.

Sie sollten die Kinder schon bei den Vorbereitungen mit einbeziehen. Überlegen sie gemeinsam, welche Produkte benötigt werden und erstellen sie einen Einkaufszettel.

Erklären Sie Ihrem Kind, welche Gemüsesorten zur entsprechenden Jahreszeit erhältlich sind und weshalb es so wichtig ist, dass man auf regionale sowie saisonale Waren zurückgreift. Verdeutlichen Sie die Nachteile langer Transportwege etc.

Anzeige

Entspannt den Biohof besichtigen

Wenn sie gemeinsam auf dem Biohof eintreffen, sollten Sie keinesfalls hektisch den Einkauf „durchziehen“. Am besten anfangs entspannt den Biohof besichtigen. Manche Höfe bieten Rundgänge an. Erklären Sie Ihrem Kind die Anbauweisen, die vorbildliche Tierhaltung und welche Vorteile der Bioanbau hat. Für Kinder ist es natürlich ganz toll, wenn sie Schweine, Kühe, Ziegen etc. beobachten oder gar streicheln dürfen.

Gehen Sie anschließend entspannt zum Einkaufen. Gemeinsam mit Ihrem Kind können Sie den Einkaufszettel durchgehen und die einzelnen Produkte in den Korb legen. Vielleicht gibt es für das Kind noch etwas Leckeres zum Abschluss.

Anzeige

Die Biotour ist mit dem Einkaufen noch nicht abgeschlossen. Zuhause sollten Sie Ihr Kind in die Verarbeitung der Biolebensmittel integrieren. Lassen Sie es beim Lagern, Kochen und weiterverarbeiten mithelfen. So wird dem Kind die gesamte Kette vorgeführt. Es hat kennengelernt, wo die Produkte herkommen und was aus ihnen wird.

Für Kinder ist es sehr wichtig, dass verstehen, wie Lebensmittel entstehen. Es sollte bei ihnen nicht der Eindruck hinterlassen werden, die Tomate kommt aus der Dose. 

Text: Peter Rensch
Bild: © CandyBox Photography