1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Kinder

Klettern mit Kindern

Klettern an der Kletterwand wird auch bei Kindern immer beliebter. Der Deutsche Alpenverein, unter anderem Umweltpartner des Outdoorausrüsters Vaude, gibt wichtige Ratschläge was Eltern dabei beachten sollten. Für Kinder kann das Klettern einen besonderen pädagogischen Nutzen haben: Sie erleben ein Gemeinschaftsgefühl, erlernen selbstbestimmtes Handeln und erwerben Kraft sowie Gewandtheit. 

Kind an der Kletterwand

Der erste Schritt zum Outdoor-Bergsteigen ist die Kletterwand

Die Verantwortung für andere zu übernehmen und selbst Vertrauen fassen, lernen Kinder beim gegenseitigen Sichern. Betreuer sollten jedoch berücksichtigen, dass sich die motorischen, kognitiven und sozialen Kompetenzen mit zunehmendem Alter entwickeln und Kindern somit schrittweise mehr Verantwortung übernehmen können. Sichern unter Kontrolle kann ab einem Alter von ca. acht Jahren durchgeführt werden, Sichern ohne Aufsicht erst ab ca. 14. Entscheidend ist jedoch dabei, unabhängig vom Alter, die individuelle Sicherungskompetenz. Sie ergibt sich aus den motorischen, kognitiven und sozialen Kompetenzen des Kinders, die es einzuschätzen gilt. Grundsätzlich darf ein Kind erst dann, alleine sichern, wenn der Betreuer davon überzeugt ist, dass das Kind die notwendige Sicherheitskompetenz besitzt.

Anzeige

Der Deutsche Alpenverein (DAV) und die Jugend des Deutschen Alpenvereins (jdav) weisen daraufhin, dass beim Klettern mit Kindern und Jugendlichen eine allgemeine Aufsichtspflicht besteht: „Aufsichtspflicht ist die Pflicht zur Beaufsichtigung einer Person. Sie besteht grundsätzlich nur für minderjährige Menschen. Die Aufsichtspflicht ist dabei ein Teil der umfassenden elterlichen Sorge für ihre minderjährigen Kinder und kann dabei ohne große Voraussetzungen von den Sorgeberechtigten an Dritte (z.B. Jugendleiter, Trainer) übertragen werden. Wer die Aufsichtspflicht hat, der übernimmt Verantwortung.“

In Deutschland sprießen Kletterwände wie Pilze aus dem Boden. Ein Sport, der boomt und immer mehr Menschen begeistert. Klettern ist gerade für Kinder ein Grundbedürfnis und ein Abenteuer der besonderen Art. Eltern sollte ihre Kinder, zumindest beim ersten Mal, nicht alleine klettern lassen. Überzeugen Sie sich davon, dass ein ausgebildeter und vertrauensvoller Betreuer die Kinder in Obhut nimmt und ihnen geduldig die notwendigen Techniken und Sicherheitsvorkehrungen erklärt.

Viele wichtige Informationen finden Sie zudem unter www.alpenverein.de und www.vaude.de

Text: Peter Rensch