1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › DIY
Nützliche Wohnaccessoires im Vintage-Look basteln
Notiztafel im Vintagelook

Ganz schön nützlich: Schicke Wandtafel im Vintage-Look basteln

‚Ich könnte schwören der Einkaufszettel lag doch hier…‘ – diese oder ähnliche Fragen hat sich doch bestimmt schon mal jeder gestellt zu Notizen, die einfach verschwinden. Abhilfe schafft hier eine schicke wie funktionale Magnettafel für die Küche oder den Eingangsbereich. Alternativ zu den meist langweiligen Standardtafeln ist diese selbstgebastelte im Vintage-Look ein echter Hingucker.

Eine vorgefertigte Wandtafel mit Fensterläden aus Holz, Tafel- und Magnetfarbe und ein paar schöne Serviettenmotive für die Verzierung – hier im angesagten Vintage-Look – sind die Basis für diese individuelle, selbstgebastelte Wandtafel. Der Clou: Wird erst Magnet- und dann Tafelfarbe aufgetragen, können Sie Notizen anpinnen oder mit Kreide notieren.

Die Anleitung: So entsteht eine Notizboard im Vintage-Look

Schrauben Sie zunächst die Fensterläden der vorgefertigten Wandtafel ab, die einzelnen Teile sind dann besser mit weißer Farbe zu grundieren. Grundieren sie ebenfalls kleine, runde Holzplatinen in Weiß, diese werden später auf die Magnete geklebt.

Auf der Innenseite der späteren Wandtafel mit einem Malerkrepp eine quadratische Fläche abkleben. Diese zunächst mit zwei bis drei Schichten Magnetfarbe bemalen, danach mit Tafelfarbe wiederholen. Nachhaltiger Tipp: Nach jedem Farbgang das Kreppband gleich wieder abziehen. Dann zieht sich die Farbe nicht in das stoffähnliche Material und die Kanten bleiben exakt. Es gibt heute allerdings auch ein spezielles Kantenklebeband, dass ein Abziehen der Kantenmarkierung unnötig macht.

Anzeige

Für die Tafel im Vintage-Look wurden zur Verzierung (siehe Foto) drei klassische Delfter Serviettenmotive in blau-weiß gewählt. Hierzu die entsprechende Serviettenschicht ablösen und dies am besten auf ein dünnes, vorher weiß grundiertes Alu-Blech mit Serviettenkleber aufgetragen. Der Vorteil: Die Bleche lassen sich wie in dem gezeigten Beispiel auf die Wunschgröße zuschneiden und die Motive können mit einem so genannten Metalldrück-Werkzeug hervorgehoben werden. Das verschafft den Motiven eine plastische Wirkung.

Auf die ebenfalls weiß grundierten Platinen werden nun mit Serviettenkleber kleine Motive aufgeklebt. Mit Heißkleber auf den Magneten befestigen. Die weiß gestrichenen Flächen der Wandtafel und Fensterläden werden nun für den Vintage-Look mit einem nachtblauen Stempelkissen abgewischt. Gerne kann für mehr „Used-Look“ etwas altrosa Farbe aufgetragen werden. Hierzu einen Borstenpinsel in die Farbe tauchen – gegebenenfalls an einem Tuch abwischen – und ganz hauchfein auftragen. Nun noch die drei Motivtafeln mit Heißkleber fixieren und die Fensterläden wieder anschrauben.

Mit einem Tapeband nun nur noch die Klöppelspitze rund um die Notiztafel fixieren und aufhängen.

Noch mehr Vintage-Look für das Zuhause

Nach der gleichen Vorgehensweise können Sie übrigens viele weitere Wohnaccessoires im gleichen Vintage-Look herstellen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Tablett? Das hier im Beispiel gezeigte hat eine herausziehbare Plexiglasabdeckung, die die aufgeklebten Serviettenmotive schützt. Aber auch ein Lacküberzug kann bei herkömmlichen, im Handel erhältlichen Holztabletts die aufgebrachten Motive vor Schmutz und Feuchtigkeit schützen. POassend können Sie übrigens auch tolle Platzhalter für die nächste Dinner-Tafel basteln.

Idee, Bilder und Materialien: www.vbs-hobby.com, Text: Jürgen Rösemeier

Nützliche Wohnaccessoires im Vintage-Look basteln
Nützliche Wohnaccessoires im Vintage-Look basteln
Nützliche Wohnaccessoires im Vintage-Look basteln
Nützliche Wohnaccessoires im Vintage-Look basteln
Nützliche Wohnaccessoires im Vintage-Look basteln