1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat
unteriridischer Höhlen Weihnachtsmarkt

Die etwas anderen Weihnachtsmärkte

Wer dieser Tage durch die Straßen geht dem steigt der Duft von Zimt, gebrannten Mandeln und Glühwein in die Nase, es weihnachtet! Zahlreiche Weihnachtsmärkte laden zum Schlemmen und Einkaufen ein, doch es muss nicht immer der klassisch besinnliche Festmarkt sein. Wir stellen Ihnen die extravagantesten Weihnachtsmärkte in und um Deutschland vor.

Sie haben genug vom Glühweinschlürfen auf dem heimischen Weihnachtsmarkt und möchten zum Fest der Liebe etwas Außergewöhnliches erleben? Wie wäre es beispielsweise mit dem Besuch eines mobilen Weihnachtsmarkts, des Kunstadventsmarktes in Wien oder eines Höhlen-Weihnachtsmarkts?

Holy.Shit.Shopping auf Deutschland-Tournee

Der Holy.Shit.Shopping Weihnachtsmarkt ist alles andere als 0815: Anstelle von ewig gleichen Weihnachtsliedern machen moderne Beats Lust auf Weihnachten und auch das Shopping-Angebot überzeugt durch neue Vielfalt. Aufstrebende Künstler und Newcomer bieten ihre einzigartigen Stücke in den Pop-Up-Conceptstores des ersten mobilen Weihnachtsmarktes der Welt an. Richtig gelesen, mobiler Weihnachtsmarkt. Der  extravagante Adventsmarkt gastiert in diesem Jahr gleich in vier deutschen Städten. Den Pop-Up-Adventsmarkt können Sie in Berlin, Köln, Stuttgart oder Hamburg erkunden, da lässt sich der Besuch sogar mit einem tollen Städtetrip verbinden!

Anzeige

Design-Adventsmarkt in Wien

Auch in Wien gibt es einen Adventsmarkt, der mehr Kunstgenuss zu bieten hat als Stroh-Sterne und Naschereien. Im zentral gelegenen Looshaus bieten rund 50 Künstler die unterschiedlichsten Stücke an. Das Looshaus selbst ist schon ein echter Hingucker und sorgt für die wohlig-warme Atmosphäre  des Marktes. Der Adventsmarkt bietet nahezu alles was das Künstlerherz begehrt: Keramik, Leder, Glas, Wolle, Schmuck und vieles mehr mit viel Liebe zum Detail! Die einzigartigen Kleinkunstwerke sind tolle Weihnachtsgeschenke und bestimmt kein Standard. Der Markt gilt als echter Geheimtipp in Wien!

Höhlen-Adventsmarkt in den Niederlanden

Wenn die Temperaturen in den Wochen vor Weihnachten in den Minusbereich rutschen, endet der Besuch des Adventsmarktes häufig mit eiskalten Zehen und Fingern. Das kann in der Nähe des holländischen Maastrichts nicht passieren, denn hier wurde der Markt ganz einfach unter die Erde verlegt. Die Fluweelengrotte ist ein weitverzweigtes Labyrinth aus unterirdischen Gängen, die im 11. Und 12. Jahrhundert als Flucht- und Versorgungswege dienten. Bei konstanten Temperaturen um die zwölf Grad finden Besucher hier Handwerkszeug und Souvenirs aus der südlichen Limburg-Region. Der größte und älteste unterirdische Weihnachtsmarkt Europas verzaubert durch eine außergewöhnliche Atmosphäre unter der Erde und seine berühmte Weihnachtsparade, die jeden Mittwoch- und Samstagabend stattfindet.

Santa Pauli

Eve Champagne und Olivia Jones genießen einen Glühwein auf dem Erotik-Weihnachtsmarkt in Hamburg ©Spielbudenplatz

Erotischer Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Kiez

Die Hansestadt wäre nicht was sie ist, hätte sie nicht eine schlüpfrige Version des Weihnachtsmarktes zu bieten. Der Erotik-Weihnachtsmarkt „Santa Pauli“  findet jährlich auf der sündigen Meile Hamburgs statt und verleiht dem Spielbudenplatz ein ebenso erotisches wie weihnachtliches Flair. Zu den Highlights gehören nach eigenen Angaben knackige Wichtel, sexy Engel und ein Erotik-Zelt mit Striptease-Show. Mit Burlesque-Tänzerin Eve Champagne und Drag-Queen Olivia Jones gibt sich auf dem Markt auch die Lokalprominenz die Ehre.

Quelle: Spielbudenplatz, wimdu / Text: Marie A. Wagner