1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat
Das Streetlife-Festival ist Münchens größte Flaniermeile © Green City e.V.

© Green City e.V. 

Streetlife-Festival 2014

Streetlife Festival 2014: Münchens größtes Umwelt-Straßenfest

Münchens größtes Stadtfest, das Streetlife-Festival initiiert von Green City e.V., verwandelt auch am ersten Juniwochenende 2014 die Münchner Innenstadt in eine autofreie, erlebnisreiche Flaniermeile.

Seit14 Jahren findet in München zweimal pro Jahr das Streetlife-Festival statt. Der Verkehr auf den vielbefahrenen Ludwig- und Leopoldstraßen wird stillgelegt und auf knapp zwei Kilometern bunte Aktivitäten, Gastronomie-Stände, Bühnen und kleine Gärten aufgebaut. Die Umweltorganisation Green City e.V. will damit auf das Thema Umwelt aufmerksam machen und mit einem Augenzwinkern zeigen, dass nur ein paar Stunden Umbau und engagierte Mitmenschen genügen, um München ein Stück grüner und lebenswerter zu machen. Das erste Festival dieses Jahres findet am Samstag, den 31. Mai von 16:00 bis 2:00 Uhr und am Sonntag, den 1. Juni von 11:00 bis 20:00 Uhr statt.

Anzeige

Autofrei flanieren und Spaß haben

Das Maifestival hat einige Neuheiten auf Lager. Erstmalig findet in diesem Jahr das Sportareal „Ludwigstadion“ zwischen Odeonsplatz und Oskar-von-Miller-Ring, sowie die Kunstinstallation Urban Paradise, ein multimedialer Palmengarten des Künstlers Michael Pendry in Zusammenarbeit mit Green City, Einklang in das Festival. Mit der realisierten Utopie eines Dschungels mitten auf dem vielbefahrenen Oskar-von-Miller-Ring soll für mehr Grün in der 

Zahlreiche Aktivitäten können auf dem Festival ausprobiert werden © Green City e. V,

Zahlreiche Aktivitäten können auf dem Festival ausprobiert werden © Green City e. V,

Münchner Innenstadt geworben werden. Zudem gibt es südlich der Schellingstraße einen großen Straßenkunstbereich mit Mitmach- und Unterhaltungsangeboten rund um‘s Gärtnern, Graffiti und Akrobatik und weiter nördlich informiert eine „Mobilitätsmeile“ zu umweltverträglicher Mobilität. Ein Slowbiking-Wettbewerb fordert dazu auf, Geschicklichkeit auf dem Fahrrad unter Beweis zu stellen. Ebenfalls neu: Um eine weitere Optimierung der Ökobilanz des Umweltfestivals zu erzielen, führt Green City e.V. ein Green Event Management System ein, das den Weg des Umweltfestivals in den nächsten Jahren begleiten und optimieren soll.

 

Von Headphone-Party bis Singer-Songwriter: Musikalische Higlights

Im Bereich „Mensch und Umwelt“ vom Siegestor bis zur Georgenstraße stellen sich Initiativen zu Themen wie Menschenrechte, Suchtprävention und Tierschutz vor. Der Veranstalter Green City e.V. lädt dort in seine Grüne Oase und zu einem Barfußpark ein.

Die Headphone-Party ist bei den Festivalbesucher/innen sehr beliebt © Tobias Hase

Die Headphone-Party ist bei den Festivalbesucher/innen sehr beliebt © Tobias Hase

Auch musikalisch hat das Festival auf fünf Bühnen einiges zu bieten: Von Live-Bands mit einer Mischung aus Evergreens und Hits von heute, über eine Tanzbühne südlich der Theresienstraße bis hin zu Singer-Songwriter mit Akustik-Musik und die M94.5-Bühne mit Indie, Alternative und Elektro kommt jeder Musikfan  auf seine Kosten. Das Musikhighlight des Festivals, die in den Vorjahren beliebte Headphone-Party, bei der die Musik nur über Kopfhörer erklingt, steigt am Samstag von 22:30 bis 1:30 Uhr auf der Streetlife-Bühne am Siegestor.

Wer seinen schönsten Streetlife-Moment per Foto festgehalten hat, kann beim ersten Fotowettbewerb „Mein schönster Streetlife-Moment“ teilnehmen. Bis 15. Juni 2014 haben alle BesucherInnen des Streetlife-Festivals die Möglichkeit ihre Schnappschüsse einzureichen und einen Preis zu gewinnen.

Der zweite Teil des Streetlife-Festivals findet am 13. und 14. September 2014 statt.

Quelle: Green City e.V. / Text: Christina Jung