1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Die Tankfüllung mit Autogas kostet weniger als die Hälfte und schont die Umwelt.

Auf Autogas umrüsten oder neu kaufen lohnt sich

Einmal volltanken – und dann nur rund 35 Euro zahlen. Einmal volltanken - und dann locker 20 Prozent CO2- Ausstoß minimieren. Wie das geht? Das alte Auto auf Autogas, LPG, umrüsten oder einen der mittlerweile vielen Neuwagen mit Autogas kaufen. Niedrigpreis für Autogas bis 2018 garantiert.

Die Preise an der Zapfsäule steigen und steigen. Der große Preisvorteil gegenüber Benzin – und inzwischen auch gegenüber Diesel – ist die Erklärung dafür, dass die Zahl der Autogas- - auch LPG LPG-Fahrzeuge (Liquefied Petroleum Gas) oder Flüssiggas genannt - seit Jahren stetig wächst. Rund 450.000 Pkw nahezu sämtlicher Marken und Modelle sind derzeit alleine in Deutschland unterwegs. Die sparsamen Autos mit Autogas gibt es direkt ab Werk oder können in nahezu jedem Benzin-Modell günstig nachgerüstet werden. Je nach Motor, ist die Autogas-Umrüstung bereits für 1.200 Euro zu haben, mehr als 2.000 Euro zahlt heute kaum einer. Zudem nehmen die Umweltverschmutzung und der Klimawandel zu und das Umweltbewusstsein der Verbraucher und Autofahrer steigt.

Anzeige

Gutes Tankstellennetz für Autogas auch jenseits der Grenzen

Aufgrund der steigenden Nachfrage, durch die hohe Zahl an Autogas-Umrüstungen und Autogas befeuerten Neuwagen wird heute das Tankstellennetz weiter ausgebaut. Nach Informationen des Anbieters Rheingas und Aral sind aktuell mehr als 6.000 Tankstellen in Deutschland vorhanden, die Autogas tanken ermöglichen. Auch auf Deutschlands Autobahnen steigt das Autogas-Angebot.

Die Mineralöl-Konzerne haben erkannt, dass das Autogas beim Verbraucher ankommt und gleichzeitig ein aktiver Beitrag dazu ist, die Umwelt zu schützen. Auch jenseits der Grenzen Deutschlands setzt sich der Autogas-Trend fort. Vor allem in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Polen, Tschechien und Italien, aber auch in Österreich und der Schweiz ist eine Grundversorgung für Touristen und Transitreisende gewährleistet. Insgesamt sind es derzeit 30.000 Tankstellen europaweit, in denen rund sechs Millionen umweltfreundliche Autogas-Fahrzeuge betankt werden können.


Autogas ist im Trend. Jeder 10. Deutsche denkt über Autogas-Umrüstung oder -Neuwagenkauf nach.

Autogas ist im Trend. Jeder 10. Deutsche denkt über Autogas-Umrüstung oder -Neuwagenkauf nach.

Nicht nur der Geldbeutel der Autofahrer wird durch die Autogas-Umrüstung oder den Kauf eines Neuwagens mit Autogas spürbar entlastet. Daher zeigt heute jeder 10. Autokäufer starkes Interesse an mit Autogas betriebenen Modellen. Zu Recht, wer die Preisvorteile und den Faktor Umweltschutz betrachtet. .Denn: Zwischen 10 und 20 Prozent weniger CO2-Ausstoß bei gleicher Fahrleistung sind möglich mit einem Antrieb durch Autogas. Auch der Ausstoß von unverbranntem Kohlenwasserstoff wird halbiert und Stickoxide sind nur noch zu einem Fünftel in den Abgasen eines Autogasfahrzeugs zu messen.

Zudem erhöht der Autogasbetrieb die Lebensdauer eines Fahrzeugs, ist somit ressourcenschonend. Auch der Wiederverkaufswert der Autogas-Fahrzeuge steigt, aufgrund der günstigeren Betankungsmöglichkeit. Damit ist Autogas eine Form der alternativen Antriebsquellen, die, zusammen mit Erdgas- oder Biogas-Fahrzeugen, E-Mobilität oder Brennstoffzellen-Fahrzeuge, Benzin und Diesel ersetzen können. Zumindest als Übergangslösung für die nächsten Jahre oder Jahrzehnte, um die Umweltverschmutzung und die Schadstoffbelastung der Atmosphäre zu reduzieren.

Anzeige

Informationen zu Autogas, Autogas-Umrüstung und Trends

  • LPG oder Autogas, auch Flüssiggas genannt, wird ursprünglich für Feuerzeuge oder Campingkocher verwendet. LPG ist ein Abfallprodukt der Erdöl- und Erdgasförderung sowie dessen Verarbeitung in Raffinerien.
  • Innerhalb von nur fünf Jahren hat sich der Bestand an Fahrzeugen mit Autogasantrieb in Deutschland mehr als verzehnfacht.
  • Die Entlastung der Umwelt durch einen geringeren CO2-Ausstoß und die teils drastische Reduzierung anderer Schadstoffe in den Auto-Abgasen ist ein willkommener, umweltfreundlicher Nebeneffekt der sparsamen Autos mit Autogas.
  • Die Kraftstoffkosten lassen sich mit Autogas nahezu halbieren, daher gilt: Autogas-Fahrzeuge sind sparsame Autos.
  • Zwei Umfragen von Aral haben ergeben, dass der LPG-Boom (Liquefied Petroleum Gas) noch längst nicht beendet ist. Zudem: 94 % aller Umfrageteilnehmer geben laut Aral an, dass sie sich auch beim nächsten Fahrzeug wieder für Autogas entscheiden würden.
  • Die Autogas-Umrüstung oder Werkslösungen der Autobauer sind eine Form der alternativen Antriebe, die umweltschonender sind.
  • Weltmarktführer bei Autogas-Antrieben ist die Firma Landirenzo. Diese entwickelt derzeit ein Umrüst-Kit für Autogas, dass gleichzeitig die umweltschonende Hybrid-Technologie enthält. Dies ermöglicht nochmals eine Reduktion des CO2-Ausstoß auf insgesamt 50 Prozent. Damit könnten zukünftige Autogas-Autos im innerstädtischen Bereich komplett mit umweltfreundlichem Elektro-Antrieb fahren. Das würde die Klimabelastung und Umweltverschmutzung weiter reduzieren.
  • Das Autogas Tanken ist, trotz hartnäckigem Vorurteil, nicht gefährlich.
  • Die Autogas-Technologie hat sich seit vielen Jahren im In- und Ausland bewährt. In Deutschland, aber auch weltweit, ist Autogas der heute noch wichtigste und erfolgreichste Alternativkraftstoff.
  • Sehr viele Fahrzeugmodelle - auch ältere Autos - eignen sich hervorragend zum Gasbetrieb. Sie lassen sich von qualifizierten Fachbetrieben gut für den
  • Autogasbetrieb ausrüsten. Auskunft und Umbau geben zertifizierte Nachrüstbetriebe für flüssiggasbetriebene Fahrzeuge.
  • Noch weniger Schadstoffe wie CO2 werden von Erdgasauto verursacht. Jedoch ist das Tankstellennetz viel kleiner.

Weitere Informationen zum Autogas, der Autogas-Umrüstung und den Neuwagenkauf finden Interessenten unter www.autogastanken.de.

Quelle: www.fluessiggas-magazin.de, www.grueneautos.com , www.aral.de , Text: Jürgen Rösemeier