1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Die Testfahrer im ExtraEnergy Fahrtest und das ExtraEnergy Team (v.l.): Klaus Kilcher, Arne Behrensen (cargobike.jetzt), Hannes Neupert (1. Vors. ExtraEnergy e.V.), Anne Neupert, Heike Zscha?chner (Buchhaltung ExtraEnergy), Thomas Schmidt (lastenradler.de), Felix Hu?ls (veloCARRIER.de), Felix Mo?hler (Student Maschinenbau/Biomechanik KIT), Wasilis von Rauch (eradhafen.de), Jean Chen (GF ExtraEnergy Services GmbH & Co. KG), Carolin Springer (Project Coordinator LEV Components Special Exhibition), Benjamin Georg (cargobike.beer), Eric Poscher (morgenlab.net/CAR GO BIKE BOOM), Uwe Keilhauer (Technischer Leiter ExtraEnergy Test), Klaus Dellian, Harry Neumann (Datenerfassung/Messtechnik), Jan Steinberg (bakfietsblog.de). Foto: Angela Budde (www.ExtraEnergy.org)
Pedelec Test

Welches Pedelec passt zu Ihnen?

Fahrradbegeisterte konnten Anfang des Monats Pedelecs testen, was das Zeug hielt. So konnte man die neuesten und nachhaltigen Fahrradtrends am eigenen Leib erleben und ganz nebenbei etwas für die Gesundheit und die Umwelt tun.

Wer sich im Wonnemonat Mai am frühlingshaften Wetter erfreuen wollte, der oder die war bei Extra Energy an der richtigen Adresse. Dort konnte man, natürlich ohne dafür in den Geldbeutel greifen zu müssen, die neuesten Trends in der Fahrradbranche testen. Zur Verfügung standen dafür insgesamt 34 Pedelecs, die von jedem ab 16 Jahren, dem Mindestalter, ausprobiert werden durften. Mit den Rädern wurden verschiedene Stationen unter Realbedingungen durchlaufen. Der Test war insofern wichtig, als dass damit überprüft werden kann, ob die Pedelecs angenehm und vor allem sicher zu fahren sind. So kann man als Mutter eines pubertierenden Sohnes, der sich unbedingt ein schickes neues Fahrrad wünscht, mit gutem Gewissen darauf zurückgreifen. Schließlich war unter den Testern auch diese Altersgruppe vertreten, die die Pedelecs auf Herz und Nieren testeten.

Anzeige

Radeln unter besten Bedingungen

Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz.  Verschiedene Räder, darunter auch Lasten-Pedelecs, durften nach Lust und Laune ausgewählt und an diesem sonnigen Mai-Wochenende auf Ergonomie und Alltagstauglichkeit gefahren werden. Außerdem konnten die Tester aus verschiedenen Modellen wählen. Bspw. standen Pedelecs bzw. E-Bikes mit und ohne Motor zur Verfügung. So konnte man im Vornherein entscheiden, ob man die sportliche Variante wählt, die den Körper in Form bringt und fit hält oder eher die gemütliche Sonntagsfahrt damit absolviert und sich mittels Unterstützung in Form eines Motors durch die Gegend befördern lässt.

Damit auch der optische Aspekt nicht zu kurz kam, wurden neben all dem sportlichen Fahrspaß auch das Design und die intuitive Bedienbarkeit der Pedelecs genauestens unter die Lupe genommen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Gegenwind - na und? Mit dem Test pedelec in den Urlaub

Quellen: ExtraEnergy.org, Bild: www.ExtraEnergy.org, Text: Svenja Oeder